Weihnachtsfeier im Pflegeheim

Dir.Stv. Susanne Pay, Betriebsrätin Josefine Kraus, Evelyn Wedra, Franziska Rousavy, Stadträtin Elfriede Pfeiffer; (vorne): Dir. Mag. Shajen Prohaska, Erika Gößnitzer
13Bilder
  • Dir.Stv. Susanne Pay, Betriebsrätin Josefine Kraus, Evelyn Wedra, Franziska Rousavy, Stadträtin Elfriede Pfeiffer; (vorne): Dir. Mag. Shajen Prohaska, Erika Gößnitzer
  • Foto: PBZ Tulln
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN (pa). Auch dieses Jahr folgten wieder zahlreiche MitarbeiterInnen der Einladung von Betriebsrätin Josefine Kraus zur Weihnachtsfeier der Belegschaft des PBZ Tulln in das Gasthaus Schreiblehner in Atzelsdorf. Kraus durfte unter anderem Stadträtin Elfriede Pfeiffer und die zukünftige Pflege- und Betreuungsleitung Geanina Zerrfuchs begrüßen.
Im Hinblick auf den bevorstehenden Umbau, bedankte sich Dir. Mag. Prohaska bei allen für das Mittragen der vielen Veränderungen: „Wir ziehen alle an einem Strang und werden 2018 gut meistern“, so Prohaska. Dir. Stv. Susanne Pay berichtete vom vergangenen Jahr mit vielen Schicksalsschlägen, insbesondere das Ableben von Dir. Spitzer war für alle MitarbeiterInnen ein großer Schock. Dem entsprechend wurde das Programm der diesjährigen Weihnachtsfeier sehr nachdenklich mit einem literarischen Adventkalender durch den Bereich 4 gestaltet.
Als Dankeschön für die großartige Arbeit des vergangenen Jahres überreichten sowohl der Betriebsrat, als auch Prohaska allen MitarbeiterInnen persönlich ausgesuchte Weihnachtsgeschenke.
Evelyn Wedra, Franziska Rousavy und Erika Gößnitzer erhielten Anerkennungsdekrete der Landeshauptfrau für ihre langjährige Tätigkeit beim Land NÖ.
Bei einem köstlichen Essen fand das stimmungsvolle Fest einen gemütlichen Ausklang.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen