"Wir schicken Lukas ins Finale"

Daumen hoch für den Sieghartskirchner Lukas Snizek und seine sensationelle Geschäftsidee.
  • Daumen hoch für den Sieghartskirchner Lukas Snizek und seine sensationelle Geschäftsidee.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

RIEDERBERG / ZENTRALRAUM. "Sprechen Sie Englisch, Italienisch oder gar Französisch?" Noch nicht? Das kann sich aber schneller ändern als Sie glauben. Und zwar mit der neuen Sprach-App namens "QuickSpeech", die von Lukas Snizek entwickelt wurde, und die er im Rahmen der Bezirksblätter-Aktion "120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee" präsentiert.
Der 22-Jährige selbst hat mit Sprachen kein Problem, er hat ein Talent und das hat er auch schon im Rahmen seiner Ausbildung in der Tullner Handelsakademie unter Direktor Peter Eisenschenk bewiesen: "Bei Fremdsprachenwettbewerben habe ich NÖ-weit den 2. und den 3. Platz belegt". Doch diese Zeiten sind vorbei, jetzt studiert Snizek Medien-Management auf der Fachhochschule in St. Pölten, im Juni wird er seinen Master in der Tasche haben, denn zielstrebig zu sein, ist eine seiner Stärken.

300 Vokabel ausgewählt

Wollen Buben Feuerwehrmann, Astronaut oder Lokführer werden, stellte Snizek schnell fest, dass er gerne kommuniziert. Und zwar auch mit Personen aus dem Ausland. Um diese Möglichkeit vielen Personen zu bieten, hat er die App entwickelt. Aktuell ist sie noch ein Prototyp, doch schon bald soll sie in Serie gehen. Wie sie funktioniert? Eine Firma entscheidet sich, in die sprachliche Weiterbildung der Mitarbeiter zu investieren. Dazu werden zwischen 150 und 300 Vokabel ausgewählt – maßgeschneidert auf das Unternehmen und dessen Branche. Und dann geht es schon los: "Es ist ein Spiel mit edukativem Hintergrund", erklärt der Erfinder.

In 40 Sekunden zum Erfolg

Täglich ruft der Lernwillige die App etwa 40 Sekunden lang auf. Zuerst wird der Teil 1 erledigt, nämlich das neue Vokabel gelernt, im zweiten Teil erscheint ein neues Wort.
Mittels Punktesystem kommt man zur Final Competition. Wenn Sie der Meinung sind, dass es diese Idee verdient hat, ins Finale von "120 Sekunden" zu kommen, dann wählen Sie noch bis 10. November für Lukas Snizek und QuickSpeech – und zwar hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen