Gemeinderat Tulln
BMX-Bahn wird zu Freizeitpark

Wo hier neben der Donau die BMX-Bahn ist, soll bald ein Freizeitpark werden.
3Bilder
  • Wo hier neben der Donau die BMX-Bahn ist, soll bald ein Freizeitpark werden.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Slackline, Trinkbrunnen, Blühwiesen: Areal an der Donau wird um 130.000 Euro aufgepeppt. BMX-Bahn wird Freizeitpark, neue Hundeauslaufzone wird errichtet.

TULLN. Ein langgehegter Wunsch soll nun in Erfüllung gehen: Das Areal rund um die BMX-Bahn, Skaterplatz und Verkehrskindergarten wird bis Ende des Jahres um Wiesenflächen für Spiel und Sport, Sitzgelegenheiten und eine eingezäunte Hundezone erweitert.

Südlich des Yachthafens wird der Freizeitpark angelegt:

Das haben Tullns Politiker Mittwochabend einstimmig beschlossen, die Gesamtkosten belaufen sich auf 127.840,44 Euro.

"Ich glaube schon, dass die Hundezone dort Sinn macht",

sagt VP-Bürgermeister Peter Eisenschenk, weil TOP-Stadtrat Ludwig Buchinger meinte: "Es gibt auch einen 1.700 m² großen Platz bei den Bahngleisen in der Stadt, wo eine Auslaufzone errichtet werden könnte". "Es ist höchste Zeit, dass hier etwas gestaltet wird", sagt SPÖ-Stadtrat Harald Wimmer. 34 neue Bäume sollen gepflanzt werden, weiß NEOS-Mann Herbert Schmied, Gustav Rödl von den Grünen meint: "Möglicherweise tun wir gut daran, für mehr Beschattung zu sorgen".

„Die großzügig gestaltete Fläche mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten in Kombination mit einem klimafreundlichen und Biodiversität fördernden Bepflanzungskonzept gibt der Natur viel Raum",

kontert VP-Stadtrat Johnnes Sykora.

Bewegung für alle

Die Neugestaltung hat jedoch eine lange Vorgeschichte: Im Dezember 2012 wurde von der SPÖ unter dem damaligen Vize Günter Kraft der Antrag eingebracht, Fitness-Geräte aufzustellen: "Jung und Alt könnten sich fithalten – beispielsweise Jogger, die an der Donaulänge laufen und danach noch ein Krafttraining machen möchten". Die Idee stieß bei der TVP keineswegs auf taube Ohren, es gebe bereits Ansätze eines Projektes, so der damals zuständige Sportstadtrat Norbert Pay. Eine Bewegungslandschaft sei angedacht, die Sportunion Tulln arbeite an dem Projekt. Im Oktober 2013 wurde das Projekt "Bewegung für alle" vorgestellt. Und gleich verschoben, denn die Kostenschätzung belief sich auf 800.000 Euro. Daher fiel die Entscheidung, zuerst das Familienbad in Angriff zu nehmen.

Jawohl, eine Hundeauslaufzone - da können sich die Vierbeiner austoben.
  • Jawohl, eine Hundeauslaufzone - da können sich die Vierbeiner austoben.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Auf den Hund gekommen

Auch in Sachen Hundezone hat es Anträge von der Opposition gegeben: So hat etwa TOP-Stadtrat Ludwig Buchinger im Jänner 2013 die Errichtung einer solchen gefordert. Im Dezember 2014 wurde sie eröffnet. Und apropos eröffnet: Der Großteil des Freizeitparks und der Hundezone soll noch heuer fertiggestellt werden, die Bepflanzung erfolgt im Frühjahr 2020.

Der Freizeitpark soll nach seiner ergänzenden Gestaltung als Freiraum der Generationen zur Verfügung stehen und zu vielfältiger Nutzung einladen. Bei der Bepflanzung stehen Artenvielfalt und naturnahe Gestaltung im Vordergrund.
  • Der Freizeitpark soll nach seiner ergänzenden Gestaltung als Freiraum der Generationen zur Verfügung stehen und zu vielfältiger Nutzung einladen. Bei der Bepflanzung stehen Artenvielfalt und naturnahe Gestaltung im Vordergrund.
  • Foto: Planung & Illustration: ARGE STADTGRÜN
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Das Areal wird mit folgenden Elementen gestaltet:

• großzügige (Spiel-)Wiesen mit Möglichkeiten für Slackline, Frisbee, Yoga, etc. (5.000 m2)
• Möblierung: Sitzgruppen / Loungemöbel, Picknicktische
• Trinkbrunnen
• Artenreiche Blöhwiesen (7.300 m2)
• Eingezäunte Hundezone (1.150 m2)
• Bepflanzung: 34 Bäume (Park- und Obstbäume), 700 m2 Strauch- und Gehölzflächen,
Naschhecke
• Wasseranschluss und Bewässerung
Andere Nutzungs- und Gestaltungsideen waren z.B. die Schaffung von baulichen Freizeitanlagen wie Calistenics-Geräte oder eine Pump-Track-Bahn. Die Umsetzung solcher Anlagen ist nun auf dem Areal des Aubades vorgesehen, um für diese Freizeitoase weitere Attraktionen zu schaffen.

 Weiterführende Artikel:
Neue Idee für BMX-Bahn, 30. Oktober 2013
BMX-Bahn: Bäume werden in Semesterferien gefällt, 26. Jännger 2013
Es werde Licht auf dem Skaterplatz, 5. Dezember 2012
Neue Bahn für Tullner Skaterplatz, 31. August 2016
TOP fordert Auslaufzone für Hunde an der Donau, 24. Jänner 2013
Neue Auslaufzone an der Donaulände, 5. Dezember 2014

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.