FPÖ-Spitzenkandidatin will Sitz im EU-Parlament

Bundesrat Andreas Spanring, FPNÖ-EU-Spitzenkandidatin Vesna Schuster, Bezirksparteiobmann Andreas Bors, FP-Gemeinderat Christian Gsandtner
  • Bundesrat Andreas Spanring, FPNÖ-EU-Spitzenkandidatin Vesna Schuster, Bezirksparteiobmann Andreas Bors, FP-Gemeinderat Christian Gsandtner
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Victoria Breitsprecher

TULLN. "Wir touren gerade durch Niederösterreich, vor allem haben wir viele Polizeiposten besucht.", erzählt die FPÖ-Spitzenkandidatin und Landtagsabgeordnete Vesna Schuster. Integration und Familienthemen bilden ihre Kernthemen im Kampf um den 5. Listenplatz der FPÖ bei der EU-Wahl.
Sorge hat sie vor allem um die Zukunft der Kinder.

Frühere Migrationswellen waren anders

Schuster meint, dass die Situation früherer Migrationswellen ganz anders war, als der Flüchtlingsstrom 2015. Zwar räumt sie ein, dass viele Menschen
Hilfe brauchen, aber möchte diese von "den anderen" differenzieren, und fürchtet durch jene würde ein beängstigendes Frauenbild zu uns gebracht. Sie
möchte keine Einmischung ins Bildungssystem Österreichs durch die EU,
gleichzeitig ist sie der Meinung, dass wir uns von anderen Ländern in Sachen Kinderbetreuung durchaus eine Scheibe abschneiden könnten.

Sprache wichtig für Integration

Die Sprache ist ihrer Meinung nach der Schlüssel für Integration. Dies weiß sie aus eigener Erfahrung, denn die diplomierte Personalverrechnerin ist selbst Kind von serbischen Gastarbeiter-Eltern, die Anfang der 70er Jahre nach Österreich kamen. Auf die Frage zu welchem Team sie beim Ländermatch Österreich gegen Serbien hält antwortet sie: "Ich juble für beide."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen