Gerechte Pensionen für ehemalige Zeitsoldaten

FPÖ-Bezirksobmann Andreas Bors, Andreas Fenz, Siegfried Pichler, Erich Malacek, GR Kerstin Stoiber, NR Christian Hafenecker, Günter Baumgartner, Michael Peischl und LA Erich Königsberger
  • FPÖ-Bezirksobmann Andreas Bors, Andreas Fenz, Siegfried Pichler, Erich Malacek, GR Kerstin Stoiber, NR Christian Hafenecker, Günter Baumgartner, Michael Peischl und LA Erich Königsberger
  • Foto: FPÖ Tulln
  • hochgeladen von Karin Zeiler

LANGENLEBARN / BEZIRK TULLN (red). Seit Jahren kämpfen die FGÖ-Bundesheergewerkschaft und die AUF-AFH im Schulterschluss mit der FPÖ für die Aufhebung der 30 Monate Deckelung. Aus der Sicht ehemaliger Zeitsoldaten und fvGWD ist es nach wie vor völlig inakzeptabel, dass in den Ausgleichsfond der Pensionsversicherungsträger ca. 93 Mio. Euro einbezahlt wurden und diese Gelder diesem Personenkreis nur in eingeschränkter Weise zugutekommen.
"Es kann nicht sein, dass ehemalige Zeitsoldaten Jahre lang, ohne die Vergütung von Überstunden und mit lediglich zwölf Monatsgehältern, ihren Dienst am Heimatland geleistet haben und jetzt, wenn es um die Pension geht, im Regen stehen gelassen werden", so FPÖ-Nationalratsabgeordneter und Mitglied des Landesverteidigungsausschusses Christian Hafenecker. „Die FPÖ hat nun eine Petition im Nationalrat eingebracht und wird sich weiterhin für eine Korrektur der entsprechenden Gesetzte stark machen“, so Hafenecker weiter.

Einsatz mit Leib und Leben

„Auch in Langenlebarn gibt es dutzende Betroffene, die sich als Zeitsoldaten oft mit Leib und Leben für die Sicherheit unseres Landes einsetzten. Diese Menschen beim Pensionsalter derart zu benachteiligen, ist schlichtweg ein Skandal. 45 durchgehende Dienstjahre sind genug. Wir fordern daher, dass die Jahre als Zeitsoldat voll in die Berechnung des Pensionsantrittsalters einberechnet werden!", so FPÖ-Bezirksobmann Andreas Bors.

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.