Landbauer unterwegs
Udo Landbauer startet Bezirkstour in Tulln!

Bezirksvorstandssitzung im Römerhof Hotel: Bundesrat Andreas Spanring, gf. Landesparteiobmann Udo Landbauer, Stadtparteiobfrau-Stv. Susanne Eistert, GVV-Obmann Markus Hofbauer, Gemeinderätin Kerstin Stoiber und Bezirksobmann Andreas Bors
3Bilder
  • Bezirksvorstandssitzung im Römerhof Hotel: Bundesrat Andreas Spanring, gf. Landesparteiobmann Udo Landbauer, Stadtparteiobfrau-Stv. Susanne Eistert, GVV-Obmann Markus Hofbauer, Gemeinderätin Kerstin Stoiber und Bezirksobmann Andreas Bors
  • Foto: FP NÖ
  • hochgeladen von Angelika Grabler

FPÖ NÖ ist "starker Partner für Bürger direkt vor Ort"
TULLN / NÖ (pa). Unter dem Motto „Starke Bezirke für ein starkes Niederösterreich“ startete der gf. Landespartei- und Klubobmann im NÖ Landtag, Udo Landbauer, seine Tour durch Niederösterreich in Tulln. „Im direkten Gespräch will ich von unseren Gemeindebürgern vor Ort erfahren, wo es zwickt und was unsere Landsleute bewegt. Zu viele Politiker verstecken sich hinter ihrem Schreibtisch – ich fahre lieber ins Land hinaus und rede mit den Menschen vor Ort“, so Landbauer.

Tour bis Dezember

Bis Anfang Dezember ist Landbauer unterwegs, um ein Stimmungsbild einzuholen. „Niederösterreich ist so vielfältig - In jedem Viertel, in jedem Bezirk, in jeder Gemeinde gibt es unterschiedliche Themen und Problemstellungen, die unsere Landsleute bewegen. Von der Landflucht und der mangelnden Gesundheitsversorgung bis hin zum fehlenden Angebot von sozial verträglichem Wohnraum. Unsere Aufgabe als Freiheitliche ist es, die Probleme an der Wurzel zu packen und unseren Gemeindebürgern auf allen Ebenen kräftig unter die Arme zu greifen“, sagt Landbauer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen