"Wir meinen Energiewende ernst"

TULLN. "Es ist der vierte Umweltpreis in vier Monaten" erklärt Bürgermeister Peter Eisenschenk stolz. Die Bezirkshauptstadt wurde mit dem österreichischen Solarpreis – gestiftet von Eurosolar Austria – in der Kategorie Städte und Gemeinden ausgezeichnet.
Ausschlaggebend für die Juroren war die Errichtung der größten gemeindeeigenen Photovoltaik-Anlage Österreichs. In den vergangenen zwei Jahren wurden auf sechs verschiedenen Dächern öffentlicher Gebäude Anlagen errichtet, die insgesamt 895.000 kWh Leistung im Jahr erzeugen. Das entspricht dem Stromverbrauch von 250 Haushalten.

Tank Strom

Vier Stromtankstellen sollen die saubere Energie an den Abnehmer bringen. An den Standorten kann man kostenlos 100-prozentigen Sonnenstrom in Elektroautos und -Scooter tanken.

Klärgas-Heizung

Ergänzend zur Sonnennutzung errichtete die Stadtgemeinde ein Blockheizkraftwerk in dem die anfallenden Klärgase der neuen Kläranlage zur Energiegewinnung herangezogen werden. Mit diesem Biomasse-Fernheizkraftwerk werden weitere 350.000 kWh pro Jahr Leistung erzeugt.

Selbstbewusste Gemeinden

Die Vertreter der Jury – Hans-Otto Schmidt, Ingrid Wagner und Helene Schmidt-Levar – würdigten die Bemühungen der Stadtgemeinde einen aktiven Beitrag zur CO2-Reduktion zu leisten. "Die Energiewende bringt neue Arbeitsplätze vor Ort und eine Demokratisierung durch Dezentralisierung. Diese Selbstständigkeit führt zu einem anderen Selbstbewusstsein der Gemeinden", hebt Helene Schmidt-Levar die positiven Nebeneffekte sauberer Energiegewinnung hervor.

Grüne Zukunft

Im kommenden Budget nimmt der weitere Ausbau erneuerbarer Energienquellen den zweitgrößten Posten hinter der Straßenerhaltung ein. Rund 1,3 Millionen Euro möchte die Gartenstadt in saubere Energie investieren. "Ich denke, das zeigt, dass wir die Energiewende ernst meinen", sagt Eisenschenk.

Autor:

Karina Seidl-Deubner aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.