Kampfmannschaft dreht Spiel!
8:6-Auswärtssieg in Bruck an der Leitha!

Nachdem der TTV Apotheke Bösel Tulln den Saisonstart gegen Meister Bruck/Leitha 1 coronabedingt leider zu zweit bestreiten musste, machten sich Martin Gasnárek, András Jakab, Michi Kufmüller und Christian Nowak gegen Bruck/Leitha 2 berechtigte Hoffnungen auf den ersten Punktgewinn!

Der Start in die Partie verlief jedoch sehr holprig, denn nur Martin Gasnárek konnte sein erstes Einzel für sich entscheiden. Während Michi Kufmüller im ersten Spiel noch nicht ganz zu seiner Topform fand, unterlagen Christian Nowak und András Jakab knapp mit 2:3.

Umso wichtiger war, dass die Tullner sich mit einem unerwarteten Sieg von András Jakab und Michi Kufmüller im Doppel im Spiel halten konnten, während Martin Gasnárek/Christian Nowak nach starker Aufholjagd im Nachspiel des fünften Satzes knapp verloren.

Auch in weiterer Folge leistete Bruck starke Gegenwehr und nur Martin und András konnten ihre folgenden Einzel gewinnen, während Michi und Christian sich geschlagen geben mussten.

Mit einem 4:6 ging es somit in die letzte Einzelrunde, in der die Donaustädter dann starke kämpferische Leistungen zurück auf die Siegerstraße brachten.

Für den 6:6-Gleichstand sorgten die beiden Tospieler Martin Gasnárek (gegen Zink 3:1) sowie András Jakab (gegen Österreicher 3:0).

Als dann auch noch Christian Nowak bei seinem Landesliga-Debüt Matej Petrek im fünften Satz bezwingen konnte, sicherte Michi Kufmüller im letzten Match mit einem 3:1 den hart umkämpften Sieg.

Ein ganz wichtiger Sieg für die Kampfmannschaft des TTV Apotheke Bösel Tulln vor allem auch im Hinblick auf die angespannte Coronasituation im In- und Ausland!

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen