Aufbruch-Stimmung bei den Langenlebarner Heeressportlern

Nach mehreren Jahren, in denen die Langenlebarner mit verschiedenen Partner-Vereinen Wettkampf-Gemeinschaften gebildet haben, ist der Kader wieder groß genug: 2012 startet der HSV Langenlebarn-Kraftsport wieder als eigenständiges Team in der Mannschafts-Meisterschaft des ÖGV.

Verantwortlich für das personelle Wachsen ist einerseits der Erfolg der Athletik-Akademie: der Nachwuchs hat im Vorjahr Talent bewiesen und sich die Aufnahme in den Mannschaftskader verdient. Andererseits kehren mit Christian Fleis, Martin Höck, Benjamin Mader und Martin Wittmann vier Ehemalige zur großen Freude an die Hantel zurück.

Obwohl die Heeressportler mit der Nationalliga Ost, der zweithöchsten Liga in Österreich, in eine ziemlich ausgeglichene Liga eingeteilt wurden, haben sie dieses Mal nicht das Bestreben, jeden Kampf auf Biegen und Brechen gewinnen zu wollen. Der Blick ist vielmehr in die Zukunft gerichtet: die Jugend soll ihre Chance bekommen, ihre Freude am Hantelsport zu pflegen und sich dabei weiterzuentwickeln.

Gegner
AKH Vösendorf II, WKG Argos Hermann/Polizei I, WKG HSV Milon/Klosterneuburg, SV Schwe-chat OMV I, KSV Raika Mödling

Kader
Werner Höller, Markus Pötschner, Florian Doppler, Michael Steinböck, Simon Sitter, Michael Förstel, Leopold Höller, Stefan Weindl, Christian Fleis, Martin Höck, Benjamin Mader, Martin Wittmann und nach Bewährung Florian Schindler

Modus
Im Grunddurchgang kämpft jede Mannschaft gegen jede andere. Die drei nach Leistungspunk-ten stärksten Teams bestreiten ein großes Finale, die drei anderen ein kleines.

Günther Eitler wird ein weiteres Jahr für den ACU Krems starten, und zwar gemeinsam mit Jakob Tairi und Philip Gotthart, die beide dem Schüler-Alter entwachsen sind und erstmals „richtige“ Wettkampf-Luft schnuppern werden. Bei Einzel-Meisterschaften werden alle drei für ihren Heimat-Verein HSV Langenle-barn an den Start gehen.

Für den neuen Jahrgang der Athletik-Akademie haben sich 19 Schülerinnen und Schüler gemeldet. Sie brennen bereits darauf, sich im Rahmen des NÖ Nachwuchs-Cups und der Staats- und Landes-Meisterschaften der Schüler zu beweisen. Apropos: die Österreichischen Schüler-Meisterschaften 2012 werden diesmal wir organisieren und in Tulln oder Umgebung ausrichten.

Bei den Masters-Athleten liegen die internationalen Bewerbe heuer leider außerhalb unserer (finanziel-len) Reichweite: WM in der Ukraine, EM in Aserbaidschan. Dafür gibt es mit dem 3. Europa-Cup der Masters in Wien (20.-21. Juli) ein besonderes Schmankerl für die Junggebliebenen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen