Karate: Die Union-Langenlebarn holt in Deutschland 3 x Silber und 1 x Bronze

Trainer Christian Sischka ist zufrieden und sieht Zukunftspotenzial.
  • Trainer Christian Sischka ist zufrieden und sieht Zukunftspotenzial.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tulln

TULLN/INGOLSTADT. Im November fand in Ingolstadt/Deutschland ein international ausgerichtetes Nachwuchs-Turnier im Vollkontakt-Karate statt. Mit von der Partie waren 4 Athleten der Sportunion Langenlebarn unter der Führung von Trainer Christian Sischka. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe in unterschiedlichen Alters-, Gewichts- und Graduierungsklassen.

Maja Gruicic (16 Jahre) konnte schon ihren ersten Kampf gegen eine deutsche Kontrahentin mittels einem spektakulären knock out für sich entscheiden. Nachdem Gruicic in der ersten Kampfminute einen Fußtritt zum Kopf hinnehmen musste und ihr der Verlust des Kampfes drohte, revanchierte sie sich wenige Sekunden später mit einem knallharten Fußtritt zum Solar-Plexus ihrer Gegnerin, die infolge dessen zu Boden sackte. In ihrem Finalkampf unterlag sie dann aber ihrer Kontrahentin und holte damit Silber.

Daniel Trauner (22 Jahre) kämpfte in der Gewichtklasse unter 90kg. Nachdem er einen sehr ausgeglichen und spannenden Kampf gegen einen Deutschen schlussendlich in einer knappen Schiedsrichterentscheidung verlor, bezwang er einen Vorarlberger Karateka in der Verlängerungsrunde und erreichte den 2. Platz.

Anton Trauner (21 Jahre) trat als stärkster Brocken in der Schwergewichtsklasse an. Ausgestattet mit 105kg Kampfgewicht musste er seine Kämpfe in der ersten Runde klar für sich entscheiden. Dies gelang ihm aber nicht und es wurde nach zwei ausgeglichenen Kämpfen aufgrund des zu hohen Gewichtsunterschiedes für seine Gegner entschieden. Anton Trauner erhielt Bronze.

Andreas Müller (37 Jahre) hatte in der Klasse unter 70 kg nur einen Kontrahenten. Nachdem Müller sehr angriffslustig den Beginn des Kampfes dominierte, begann sein anfänglich abwartender Gegner mit harten Schlag-Tritt-Kombinationen zu kontern und brachte Müller aus dem Konzept. Nach zwei Wirkungstreffer-Wertungen verlor er den Kampf.

Trainer Christian Sischka ist zufrieden und sieht Zukunftspotenzial:„Maja Gruicic hat besonders viel Potenzial – mental wie auch körperlich. Bei regelmäßigem Training könnte sie in wenigen Jahren in der Masterklasse tolle Erfolge erzielen. Daniel und Anton Trauner haben guten Kampfgeist bewiesen und Daniel hat taktisch überraschend viel richtig gemacht. Andreas Müller trainiert sehr konsequent, braucht aber noch Kampferfahrung.“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen