TAEKWONDO – Kovacevic zum dritten Mal in Folge STAATSMEISTER Poomsae (Schattenkampf)

v.l.n.r. Andreas Brückl, Savo Kovacevic, Tobias Treu
2Bilder

Das Tripple ist geschafft! Zum dritten Mal in Folge konnte sich der Tullner Vorzeigeathlet, Savo Kovacevic den Staatsmeister Titel im Schattenkampf holen.

Seit Ende August befand sich Savo im Vorbereitungstraining auf die Staatsmeisterschaften und die kommenden Punkte-Turniere. Unter anderem nutzte er auch wieder einen Besuch in Norwegen um mit den Mitgliedern des dortigen Nationalteams zu trainieren.

Beim heimischen Landeskader Training stand vor allem das fein Tuning im Paarlauf mit Kollegin Nina Reinsperger im Vordergrund. Besonders auf die punktgenaue Synchronität hatte hier NÖ-Landeskader- und Bundesstützpunkttrainer Martin Beranek ein wachsames Auge.

Ebenso anstrengend wie fordernd waren die Bundeskader Trainings unter Bundestrainer GM Kim Young Hee. Wobei hier das gemeinsame Training mit Savos „Bros“ Andreas Brückl und Tobias Treu, für die Einsätze als Team im Vordergrund standen.
Die Drei stehen sich in Einzelbewerben zwar als Kontrahenten gegenüber, sind aber im Team ein Klasse für sich. Dieses gemeinsame „sich vorwärts puschen“ ist es auch, dass sie verbindet.

Und dass jeder von den Dreien eine Top Leistung abliefern kann bewiesen sie auch auf der diesjährigen Staatsmeisterschaft.

Entgegen dem bisherigen Prozedere, wo es einen eigenen Staatsmeisterschafts Bewerb gab, der für alle Altersklassen offen war, wurde gemäß Vorgabe der BSO auf die stärkste Altersgruppe der LK1 eingeschränkt. Sowohl bei allen anderen Damen als auch bei den Herren Klassen wurden daher Stimmen laut, die hierin eine Diskriminierung durch die BSO sehen.

Im Semifinale des Staatsmeisterschafts-Bewerbs waren die Formen KUMGANG (Diamant, zu hart um gebrochen zu werden) und Taeguk Yuk-Jang (Wasser – strömend, fließend) zu laufen. Savo setzte sie bereits hier an die erste Stelle, obwohl bei der zweiten Form, Yuk-Jang, sein Dolyo-Chagi (Halbkreistritt in Kopfhöhe) an Streckung vermissen lies.

Die besten 5 zogen ins Finale ein und hatten hier die Formen Taebaek (Heiliger Berg) und Taeguk Pal-Jang ( Erde – Quelle des Lebens) zu präsentieren. Savo konnte sich mit einer in der Präsentation kraftvollen und technisch hochwertigen Poomsae durchsetzen. Mit einem knappen Vorsprung von vier hundertstel vor Andreas Brückl holte er sich damit die Staatsmeisterschaftsmedaille und zum dritten Mal in Folge den Titel.

Ähnlich lief es im Paar-Bewerb. Gemeinsam mit Nina Reinsperger zeigte der Tullner eine beinahe fehlerfreie KUMGANG sowie die Form Sipjin (Zehn – das Dezimalsystem) in einer Synchronität die ihresgleichen sucht. Entsprechend hoch waren die Wertungen der Kampfrichter und somit der Österreichische Meistertitel errungen.

Den zweiten Österreichischen Meister Titel galt es dann im Team mit Andreas und Tobias abzuholen. Auch hier waren wieder KUMGANG und SIPJIN zu zeigen, was das Triumvirat in einer exzellenten Art und Weise tat, dass es unangefochten auf den obersten Stockerlplatz gehievt wurde.

Für Savo Kovacevic war damit der gesamte Tag ein voller Erfolg. Und er selbst bringt seine Freude und seinen Dank mit seinem Facbook Posting auf den Punkt:
“Herzlichen Dank an alle die mich immer unterstützen und in jeder Situation an meiner Seite sind! Ein besonderer Dank geht an mein Verein Tangun Taekwondo CLUB Tulln und ebenso ein großes Dankeschön an Team Taekwondo Kumgang Stockerau und Landeskadertrainer Martin Beranek - ohne Teamwork wär all das nicht möglich. DANKESCHÖN!“

Für das Tullner Team unter Coach Margit Angela Danek gab es aber noch zwei gute Leistungen zu feiern. Bei der Klasse Herrn Einzel bis 60 Jahre konnte sich Herbert Tschellnig ein weiteres Mal über eine Bronzemedaille freuen ,und in der mit 18 Starterinnen stark besetzten Klasse Kadetten-Nachwuchs Einzel weiblich, verdiente sich Anna Cosic mit dem 11. Platz die ersten Sporen auf der österreichischen Nachwuchsmeisterschaft.

Die nächsten Meisterschaften warten allerdings schon am Terminplan, so wird Savo mit dem NÖ-Landeskader bei den Zagreb Open starten und noch ein zwei weitere Turniere in Europa bestreiten, bis es endlich eine Verschnaufpause gibt.

ERGEBNISSE:

Savo Kovacevic:
GOLD – Poomsae Einzel männlich bis 30 Jahre = STAATSMEISTERTITEL
GOLD – Poomsae Paar bis 30 Jahre = Österreichischer Meister
GOLD – Poomsae Team bis 30 Jahre = Österreichischer Meister

Herbert Tschellnig:
BRONZE – Poomsae Einzel männlich bis 60 Jahre

Anna Cosic
11. Platz – Poomsae Einzel Kadetten weiblich LK 2 (Nachwuchs)

v.l.n.r. Andreas Brückl, Savo Kovacevic, Tobias Treu
Savo Kovacevic mit Staatsmeister Medaille
Autor:

Taekwondo Club Tangun Tulln aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.