Biowärme für 70 Wohnungen

Besichtigung des Bauprojektes: LA Bgm. Alfred Riedl (2.v.li.) und Direktor Alfred Graf von der GEDESAG (2.v.re.) mit dem Kirchberger Bürgermeister Johann Benedikt (1.v.li.).
  • Besichtigung des Bauprojektes: LA Bgm. Alfred Riedl (2.v.li.) und Direktor Alfred Graf von der GEDESAG (2.v.re.) mit dem Kirchberger Bürgermeister Johann Benedikt (1.v.li.).
  • Foto: VP NÖ
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tulln

KIRCHBERG AM WAGRAM. In der Kremserstraße entsteht eine Wohnhausanlage mit insgesamt 70 Wohneinheiten, die mit zwei Hackschnitzelheizanlagen beheizt werden. Mit 400 bis 500 km³ Holz aus der Wagramer Region kann man eine Heizleistung von bis zu 200 KW erzielen. Diese Anlagen sind zweifach ausgeführt, um die Funktionstüchtigkeit bei eventuellem Ausfall einer Anlage abzusichern. Bereits Ende Mai dieses Jahres konnte der erste Bauabschnitt der Wohnhausanlage den Bewohnern übergeben werden. Die zweite Baustufe befindet sich bereits in der Ausbauphase und wird voraussichtlich Ende Oktober dieses Jahres fertiggestellt sein. Die Planungsarbeiten des dritten Bauabschnittes sind noch im Gange.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen