Ernte zwischen Hochwasser und Dürre

BEZIRK. Hoffnungsvoll blickten die Tullner Landwirte im Mai auf ihre Felder. Ausgiebige Regenfälle ließen Rekorderträge erwarten. Dann kam das Hochwasser. "Die Schäden im Tullnerfeld haben sich in Grenzen gehalten," sagt Bezirksbauernkammerobmann Hermann Dam.
Dennoch kam es auf rund 500 Hektar Ackerland und Wiesen zu massiven Ernteausfällen. Vor allem in Senken, in denen das Hochwasser teils wochenlang stand, verfaulten die Früchte. Die Landwirte wurden für den Einkommensentgang entschädigt. "Allerdings wurden nur zwanzig Prozent des Schadens abgegolten. Kleinere Schäden fielen unter die Toleranzgrenze", beklagt Dam.

Flut und Dürre
Schlimmer noch als das Hochwasser belastete die lang anhaltende Dürre und Hitze die Tullner Landwirte. Künstliche Beregnung, wie sie im Marchfeld großzügig betrieben wird, ist im Tullnerfeld nur vereinzelt möglich.
Pflanzenkulturen, die noch grün sind, können noch von kommenden Niederschlägen profitieren. Dies gilt vor allem für spät im Herst zu erntende Sorten wie die Zuckerrübe. Bei Mais rechnet die Bauernkammer mit Ertragsausfällen von mindestens einem Drittel bis 50 Prozent. Ebenso beim grünen Veltliner.
Die Obst-Bauern können sich auf ihr gut funktionierendes System und ältere Kulturen verlassen.

Getreidepreis unter 2012
Obwohl mit geringeren Ernteerträgen als im Vorjahr gerechnet wird, liegt der Preis auf demselben Niveau beziehungsweise leicht darunter. "Das ist sehr atypisch und deutet auf Lebensmittelspekulationen hin", vermutet Dam.
Karina Seidl

Autor:

Karina Seidl-Deubner aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.