Einkommensanalyse 2018
Kaufkraft der Niederösterreichischen Arbeiternehmer stagniert

AK Tulln Geschäftsstellenleiter Günter Kraft über die Einkommensanalyse 2018.
2Bilder
  • AK Tulln Geschäftsstellenleiter Günter Kraft über die Einkommensanalyse 2018.
  • Foto: Karin Zeiler
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Das Bruttomediaeinkommen der in Niederösterreich unselbstständig Beschäftigen betrug 2018 2.171 Euro, laut Daten des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger. Im Vergleich zu 2017 ist das ein Plus von 55 Euro beziehungsweise 2,6 Prozent.  Arbeitkammer Niederösterreich-Präsident Markus Wieser fordert wirksame Maßnahmen gegen kalte Progression.

TULLN (pa). Abzüglich der Inflation (2,0 Prozent)verringerte sich der Zuwachs des Bruttomediaeinkommens auf real 13 Euro (0,6 Prozent). Werden Sozialversicherung, Lohnsteuer und Inflation berücksichtigt, verringerte sich das reale Nettomediaeinkommen um durschnittlich einen Euro pro Monat.

"Die Bekämpfung der kalten Progression und 1.700 Euro Mindestlohn in jedem Kollektivvertrag sind ein Gebot der Stunde. Die notwendigen Ausgaben für Wohnen und Leben sind gerade in unserer Region überdurchschnittlich gestiegen und das trifft vor allem Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit geringem Einkommen“,

hält AK-Tulln Bezirksstellenleiter Günter Kraft fest.

"Das Einkommen ist aber ein wesentlicher Bestandteil der Lebenschancen und Lebensplanung",

so Arbeitkammer Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. Aufgrund der Steuerreform 2016 stieg die Kaufkraft der niederösterreichischen Arbeiternehmer und Arbeitnehmerinnen im Vergleich zu 2008 - um durchschnittlich 67 Euro pro Monat (4,4 Prozent). Österreichweit siteg das Nettomediaeinkommen real im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 89 Euro pro Monat (5,7 Prozent). Da das Einkommen kaum steigt, sind vor allem gering verdienende Beschäftigte besonders betroffen. Schließich werden die Ausgaben für Wohnen und Leben im Vergleich überdurschnittlich teurer.

Bundeslängervergleich

Das niederösterreichische Mediaeinkommen mit 2.171 Euro lag an siebenter Stelle und musste damit nach Salzburg (2.188 Euro) im vergangenen Jahr, dieses Jahr auch Kärnten (2.183 Euro) Platz machen.  Voralberg hat mit 2.392 Euro das höchste Einkommensniveau und Burgenland ( 1.923 Euro) das geringste.

Frauen verdienen weniger

In Niederösterreich lag das Mediaeinkommen der Frauen im Jahr 2018 mit 1.686 Euro - um 801 Euro unter jenem der Männer (2.487 Euro). Die Einkommensdiffernez zwischen den Geschlechtern betrug damit 32,2 Prozent. Der geschlechtsspezifische Einkommensunterschied verringerte sich um 0,3 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Unterschiedliche Arbeitszeiten, Berufswahl, Branchenstruktur sowie unterschiedliche Karrierechancen sind Gründe für die Einkommensdifferenz.

Forderungen der Arbeiterkammer

Die niederösterreichische Arbeiterkammen fordert für Arbeiter und Angestellte wirksame Maßnahmen gegen die kalte Progression und verbesserte Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Des Weiteren Reallohnsteigerungen, Erhöhung der kollegtivverträglichen Mindestlöhne und verstärkte Initative für Frauen in klasssichen Männerberufen.

AK Tulln Geschäftsstellenleiter Günter Kraft über die Einkommensanalyse 2018.
Arbeiterkammen Niederösterreich präsentiert die einkommensanalyse 2018.
Autor:

Katharina Gollner aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.