„Musterbeispiel für 100% Rohstoffverwertung“

AGRANA-Generaldirektor Johann Marihart, Bauernbund-Präsident Georg Strasser, EU-Abg. Lukas Mandl und Werksleiter Josef Eisenschenk.
  • AGRANA-Generaldirektor Johann Marihart, Bauernbund-Präsident Georg Strasser, EU-Abg. Lukas Mandl und Werksleiter Josef Eisenschenk.
  • Foto: AGRANA
  • hochgeladen von Karin Zeiler

PISCHELSDORF (pa). Der jüngst begonnene Bau der zweiten Weizenstärkeanlage war Anlass eines Besuchs von EU-Abgeordneten Lukas Mandl und Bauernbund-Präsident Georg Strasser Ende April in der AGRANA-Bioraffinerie in Pischelsdorf bei Tulln. Der Standort beheimatet Österreichs einzige Bioethanolanlage sowie Weizenstärkefabrik und verarbeitet derzeit dort über 800.000 Tonnen Getreide pro Jahr. Mit einem Investitionsvolumen von rund 100 Millionen Euro verdoppelt AGRANA die Weizenstärkeproduktion, erweitert bis Ende 2019 die Gesamtverarbeitungskapazität auf über eine Million Tonnen Getreide jährlich und schafft auch 45 neue Arbeitsplätze am Standort.

Hochwertige Produkte

Durch die enge Integration der beiden Anlagen wird das eingesetzte Getreide zu 100 Prozent verwertet. Nach Gewinnung von Weizenstärke und Weizengluten gehen die ungenutzt bleibenden Rohstoffbestandteile in die Bioethanolerzeugung sowie in die Herstellung des gentechnikfreien Eiweißfuttermittels „ActiProt“. Letzteres ersetzt den EU-Import von rund 200.000 t gentechnisch verändertem Sojaschrot aus Übersee. Schließlich werden mit hochreinem CO2, das die benachbarte Anlage des Industriegaskonzerns Air Liquide aus den Gärtanks der Bioethanolanlage verflüssigt, am Standort Pischelsdorf aus einem Rohstoff hochwertige Produkte hergestellt.
„Die Nutzung von Synergien auf diesem Betriebsgelände, die die Veredelung von Rohstoffen im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens in den Mittelpunkt stellt, macht diesen Standort von AGRANA zur perfekten Bioraffinerie. Sie ist ein Musterbeispiel für die Komplettverwertung der eingesetzten Rohstoffe“, waren sich EU-Abgeordneter Mandl und Bauernbund-Präsident Strasser einig.

Standort sichern

„Wir sind sehr stolz auf unsere Bioraffinerie Pischelsdorf und der Werksausbau wird langfristig die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes sichern. Er trägt der steigenden Nachfrage insbesondere der Papierindustrie durch den wachsenden Bedarf an Verpackungen für den Online-Versandhandel Rechnung", betonte AGRANA-Vorstandsvorsitzender DI Johann Marihart.

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Gewinnspiel

LokalesBezahlte Anzeige
Aktion
4 Bilder

Sie wollen Ihren Garten pflegen?
Makita verlost Akku-Geräte für den Garten

Weder Kabelsalat, noch Abgasgraus Höchste Zeit mal wieder Hecken, Rasen und Gerätehütten auf Vordermann zu bringen. Wem aber davor graut, schwere Benzinmaschinen zu schleppen und sich mit Wattebausch und Mundmaske vor Lärm und Abgasen zu schützen, der kann aufatmen. Problemlösung: Die neue Generation an Akku-Gartenhelfern kann mit Benzin- und Kabelgeräten zu 100% mithalten. Vorreiter ist die Firma Makita. Bei vielen Gartenfreunden haben Akku-Geräte, wie Heckenschere, Rasenmäher und...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen