Semmelrock schließt Standort

Steine, wohin das Auge blickt: Der Standort in Reidling wird geschlossen, die Mitarbeiter erhalten die Kündigung.
  • Steine, wohin das Auge blickt: Der Standort in Reidling wird geschlossen, die Mitarbeiter erhalten die Kündigung.
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tulln

¶SITZENBERG-REIDLING. Nach vielen Jahrzehnten scheint das Ende für den Reidlinger Traditionsbetrieb gekommen. Die Firma Ebenseer-Semmelrock stellt die Produktion von Pflastersteinen und Betonplatten am Standort Reidling ein.
Wie der Zentralbetriebsrat und die Geschäftsführung bekannt gaben, erhalten alle zwanzig Mitarbeiter die Kündigung per 31. Jänner. Ein Sozialpaket oder die Möglichkeit der Inanspruchnahme einer Stiftung werde angeboten. „Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet“, erzählt ein Mitarbeiter, „aber dass es so schnell geht, hätte keiner von uns geglaubt.“
Bürgermeister Franz Redl (VP) erinnert sich an die Glanzzeiten des Vorzeigebetriebes, der bereits „während des Krieges Ziegel produziert hat“. Was ihn jedoch betroffen macht, ist, dass „das Werk in Reidling bei internen Qualifizierungen immer ausgezeichnet abgeschnitten hat“. Demnach stellt er auch die Frage und erhebt gleichzeitig die Anschuldigung, ob „hier die richtigen Personen an den Schalthebeln sitzen“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen