Zwazl besucht Top-Unternehmen

Gerhard Mayerhofer, Manuel Rauch, Anton Buresch, Gerhard Rauch, Sonja Zwazl, Christian Bauer
2Bilder
  • Gerhard Mayerhofer, Manuel Rauch, Anton Buresch, Gerhard Rauch, Sonja Zwazl, Christian Bauer
  • Foto: Schwarzenegger
  • hochgeladen von Karin Zeiler

JUDENAU / TRASDORF (red). Als „Top-Beispiele für niederösterreichischen Unternehmergeist“ würdigte Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ), anlässlich von Betriebsbesuchen zwei Top-Unternehmen im Bezirk Tulln – die Haumberger Fertigungstechnik in Judenau und die Gerhard Rauch Präzisionswerkzeugbau in Trasdorf. „Beide Unternehmen wurden als Einmannbetriebe gegründet und sind heute international geschätzte Spezialisten, gefragte Arbeitgeber und engagierte Lehrlingsausbilder.“ Christian Bauer, Obmann der WK-Bezirksstelle Tulln, strich die Bedeutung der Unternehmen für die gesamte Region hervor. „Starke Regionen brauchen starke und innovative Betriebe.“

Fabrik der Zukunft

Aktuell setzt die Haumberger Fertigungstechnik ein umfassendes Digitalisierungsprojekt mit dem Aufbau einer automatisierten, vernetzten Fertigung
im Sinne einer Fabrik der Zukunft um. In Anlagen und Technologie wurde dabei gleichermaßen investiert wie in Arbeitskräfte. Produkte der Rauch Präzisionswerkzeugbau haben ihren Weg schon bis in die Formel 1 und in die Weltraum-Technologie gefunden.
Gesprächsthemen bei den Betriebsbesuchen waren neben der Digitalisierung unter anderem die Sicherung von Fachkräften, Fragen der Arbeitszeitflexibilisierung, Erleichterungen beim Zugang zu Förderungen und weniger Bürokratie für Unternehmen.

Gerhard Mayerhofer, Manuel Rauch, Anton Buresch, Gerhard Rauch, Sonja Zwazl, Christian Bauer
Geschäftsführer Wolfgang Haumberger (r.) im Gespräch mit Christian Bauer und Sonja Zwazl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen