13.09.2014, 08:55 Uhr

Marktgemeinde feiert 50iger

Tortenanschnitt: Barbara Schwarz, Franz Dam, Erhard Mann und Leopold Weinlinger. (Foto: Schlüsselberger)

Landesrätin Barbara Schwarz feierte mit Absdorf den runden Geburtstag mit.

ABSDORF. "Uns verbindet mit Absdorf viel. Wir haben alles da, wie zum Beispiel, ein Lebensmittelgeschäft, Fleischhauer, Kirche, Spielplatz für unsere Kleinen und ein Freibad. Was will man mehr?" sind sich Johanna und Josef Kirchmeyr einig, als sie zur 50 Jahres Feier der Marktgemeinde Absdorf gekommen waren.
Ein umfangreiches Showprogramm wurde den Gästen im Zelt auf der Pfarrwiese präsentiert. Neben einem kurzem Kabarett von Herbert Lohner jun. und Manuel Dospel, wurde auch schon zur offiziellen Einladung geladen. Als Ehrengäste mischten sich Bürgermeister Franz Dam, Vize Leopold Weinlinger, Bezirkshauptmann Stellvertreter Josef Wanek, Kulturstadträtin aus Tulln Susanne Schimek, Bürgermeister aus Fels Rudolf Stiegler, Landtagsabgeordneter Günter Kraft, Ehrenbürger Peter Partik und Johannes Bauer, Ehrenringträger Josef Heinl, Werner Heindl und Herbert Mantler, Ehrenzeichenträger Herbert Lohner, Erich Trauner und Fritz Menzl, die hohe Geistlichkeit durch Franz Mantler, Konsistoralrat Roland Moser, Diakon Hans Wachter und Pastoralassistentin Helma Wachter, Kindergartenleiterin Erni Neubauer und von der Volksschule Sonja Kreuzinger, von der Freiwilligen Feuerwehr Manfred Weiss und Helmut Dollinger vom Österreichischen Kameradschaftsbund unter die Besucher. Auch Vertreter Franz Nimmervoll vom Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf, sowie Franz Ehmoser von der Raiffeisenbank Region Wagram, waren der Einladung gefolgt.
Für die Musik während der Feierlichkeiten, sortgen das Absdorfer Brass Quartett unter der Leitung von Norbert Fischer, die Absdorfer Jugendblasmusik unter Sabine Dam und Dirigent Norbert Fischer und der "Chor Mauritius" unter Erhard Mann.

Das Entstehen der Marktgemeinde Absdorf:
"Absdorf wurde im Jahr 1964 zur Marktgemeinde erhoben, womit wir jetzt unser 50 jähriges Jubiläum feiern dürfen. Die Markterhebung erfolgte damals vom Land Niederösterreich in Würdigung ihrer Entwicklung und Bedeutung als Verkehrsknotenpunkt und im Hinblick auf den Ausbau der kommunalen und agrarwirtschaftlichen Einrichtungen in der Gemeinde. Gleichzeitig wurde der neunen Marktgemeinde das Recht erteilt, ein Marktwappen zu führen. Vor ziemlich genau 50 Jahren - am 20.September 1964, fand hier am Hauptplatz vor dem Rathaus die Markterhebungsfeier statt. Dabei überreichte Landeshauptmann Leopold Figl die Ernennungsurkunde an Bürgermeister Josef Schneider im Rahmen eines Festaktes im Beisein aller vereine, Feuerwehren, Schüler und Lehrer, sowie der Ortsbevölkerung", so Moderator Leopold Fischer und Erhard Mann.

Zeitzeuge Herbert Mantler im Gespräch:
BEZIRKSBLÄTTER: Herr Mantler, Sie sind in den 60iger Jahren sehr jung Vater geworden. Was verbindet sie mit der Zeit von damals?
"Ich kann mich noch genau an die Markterhebung erinnern. Woran ich mich besonders erinnern kann ist, als mich der Landeshauptmann auf der Straße gesehen hat und mir die Hand gegeben hat".

Zeitzeugin Erika Gartner im Gespräch:
BEZIRKSBLÄTTER: Frau Gartner, welche Erinnerungen hatten sie damals an die Markterhebungsfeier?
"Als junges Mädchen haben wir den Ehrengästen die Schlaufe nachtragen und ihnen jedesmal anstecken müssen. Am Wochenende gab es nur zwei Möglichkeiten die Zeit zu vertreiben. Zum einen ins Kino zu gehen, oder sich mit dem Mann das Matsch am Fußballplatz anzuschauen".

Neben einen Rückblick mit einem Video über die Marktgemeinde Absdorf, wurden die beiden Zeitzeugen Herbert Mantler sowie Erika Gartner für ihre Dankbarkeit und Erzählungen mit Geschenken sowie mit Blumen beschenkt. Nach den Geschichtserzählungen, kamen auch die kleinen Kinder der Volksschule und Kindergarten, voll auf ihre Rechnung. Sie sangen Lieder und spielten ein kleines Stück als Zugführergruppe dem Publikum vor.
Neben der ganzen Feierlichkeit, gab es für Bürgermeister Franz Dam, eine große Torte mit 50 Kerzen, die von Vize Leopold Weinlinger überreicht wurde. Auch der örtliche Kameradschaftsbund, wurde mit einer neuen Fahne, welche Barbara Schwarz übergab, auf dem Fahnenmast aufgehängt. Obmann Helmut Dollinger bedankte sich aufs herzlichste bei den Ehrengästen.
Zum Abschluss, wurde mit der NÖ. Landeshymne durch den Pfarrkultursaal und ins heimatliche Museum zu einer Führung geladen.

Bürgermeister Franz Dam:
"Die Errichtung eines Freibades 1961 war mutig und in der weiteren Umgebung von Absdorf einzigartig. Größere Firmenansiedelungen schufen beachtliche Anzahl an Arbeitsplätzen in der Gemeinde. Diese visionären Meilensteine vor zirka 50 Jahren, beeinflussen noch heute einen großen Teil der Entscheidungen in Bereichen wie Katastrophenbewältigung (Hoch- und Grundwasser), nachhaltige Verkehrsplanung, Wohnbau, Betriebsgebiet, Gewerbepark, Sammelzentrum etc".

Vize Leopold Weinlinger:
"Es ist natürlich, dass es sehr viele Mosaike sind, die Absdorf ausmachen. Zu allererst sind es die Menschen, die nicht nur in den vergangenen 1000 Jahren unseren räumlichen Mittelpunkt geprägt haben, sondern dies "im heute" umso mehr tun".

Geschäftsführender Gemeinderat Helmut Dollinger:
"Die Gemeindevertretung von Absdorf hat bereits vor über 50 Jahren rechtzeitig Maßnahmen wie Modernisierung der Infrastruktur (Kanal, Wasser, Gas), Schaffung von sozialen Einrichtungen (Kindergarten, Volksschule), Wohnhausbauten, Freizeiteinrichtungen (Freibad, Sportanlagen, Kinderspielplatz), erschwingliche Bauplatzpreise usw. eingeleitet und umgesetzt".

Gemeinderätin Ursula Berthold:
"Im Jahr 1964 befand sich die Schule und der Kindergarten noch in der "Alten Volksschule" am Hauptplatz, unserem jetzigen "Heimatmuseum".

Gemeinderätin Petra Stadler:
"Wie schon in den Jahren vor 1964 gingen im Laufe der Zeit bis heute viele Bräuche verloren, die sich hauptsächlich um die damalige Arbeit oder um kirchliche Feste drehten. Rund um Ostern haben sich einige Besonderheiten bis in unsere Zeit erhalten".

Ehrenringträger der Marktgemeinde Absdorf:
Josef HEINL, Goldener Ehrenring, seit 8. Mai 1995
Johann PINGER, Goldener Ehrenring, seit 21. November 2005
Roland MOSER, Goldener Ehrenring, seit 4. Oktober 2011
Werner HEINDL, Goldener Ehrenring, seit 24. November 2011
Herbert MANTLER, Goldener Ehrenring, seit 14. Februar 2014

Ehrenzeichenträger der Marktgemeinde Absdorf:
Herbert LOHNER, Ehrenzeichen in Gold, seit 25. Juni 2013
Erich TRAUNER, Ehrenzeichen in Silber, seit 14. Februar 2014.
0