19.12.2017, 11:13 Uhr

2.000 Euro für Assistenzhund und Delfintherapie

Obmann Bogner Roland, Andreas Paul, Klaus Zischkin, Rainer Ginsthofer, Sophie, Pflegemutter Gabriele Wied, Claudia, Fa. Sailer poolherum Franz Sailer (Foto: privat)

VfB Langenschönbichl und Firma Sailer Poolherum greifen Mollersdorfer Familie unter die Arme.

LANGENSCHÖNBICHL / ATZENBRUGG / MOLLERSDORF (red). Bei seinem Benefizkonzert hat der VfB Langenschönbichl (Verein für Bewegung) 1.400 Euro gesammelt. Franz Sailer von der Firma Sailer Poolherum aus Atzenbrugg hat den Betrag um weitere 600 Euro auf 2.000 Euro aufgerundet.
Am 15. Dezember war es soweit, der Vorstand des VfB und Franz Sailer durften die Spenden an Gabriele und Daniel Wied aus Mollersdorf übergeben. Das Ehepaar begleitet seit 25 Jahren neben seinen leiblichen Kindern Pflegekinder mit besonderen Bedürfnissen.

Assistenzhund in Ausbildung

"Wir lernten ihre 15-jährige Pflegetochter Claudia kennen. Sie ist entwicklungsverzögert und hat vor allem mit sozialen Ängsten und einer posttraumatischen Belastungsstörung zu kämpfen. Sie besucht die ASO in Tulln. Mit vielen Therapien von Ergo über Physio und Reittherapie hat sie zu reden begonnen und nimmt mittlerweile auch Kontakt mit ihr fremden Menschen auf. Um ihr die Möglichkeit zu geben selbständig zu werden und vielleicht auch eine berufliche Ausbildung beginnen zu können, wurde vor einem halben Jahr mit der Ausbildung eines Hundes zum Assistenzhund begonnen", so der VfB. Die Ausbildung sollte in einem Jahr abgeschlossen sein, die gesamten Kosten belaufen sich auf rund 10.000 Euro.

Delfintherapie ist großer Wunsch

Die zweite Tochter Sophie wird im November zehn Jahre und hat Trisomie 21 mosaik. Ihr würde die Familie gerne eine Woche Delfintherapie für die Wahrnehmungsprobleme bieten können.
"Leider mussten wir erfahren, dass der jüngste schwerstbehinderte Pflegesohn, der von laufendhelfen unterstützt wurde, leider im April diesen Jahres verstorben ist. Daniel musste seinen Job für seine Betreuung ganz aufgegeben, er ist derzeit noch arbeitssuchend. Die Familie lebt also von Gabrieles Teilzeitjob", schildern die Überbringer der Spenden.

"Wahnsinns Menschen, tolle Kinder"

"Wir waren irgendwie sehr beeindruckt, über Gabrieles und Daniels Engagement mit den Kindern", so Roland, Klaus, Andreas, Rainer und Franz abschließend. Wahnsinns Menschen, tolle Kinder, lautet ihr Fazit. "Wir sind froh gemeinsam mit Euren Spenden ein wenig unterstützen zu können. Vielen Dank an alle die bei der Veranstaltung dabei waren und gespendet haben und ein riesen Danke an Franz Sailer der unsere Spende aufgerundet hat", so der Vorstand des VfB Langenschönbichl.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.