13.11.2017, 14:54 Uhr

Actionday bei der Grafenwörther Feuerwehrjugend

(Foto: Wolfgang Nirnsee, FF Grafenwörth)
GRAFENWÖRTH (red). Aufregende 24 Stunden erlebten die 14 Grafenwörther Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend am 11. und 12. November: Einen ganzen Tag lang durften sie in das Leben einer Berufsfeuerwehr schnuppern.
„Die Jugendbetreuer hatten sich viel einfallen lassen, um das Grafenwörther Feuerwehrhaus für einen Tag zu einer Wache der Berufsfeuerwehr zu machen“ erzählt Kommandant Friedrich Ploiner jun. „Ein Schlafsaal im Obergeschoss, Küchendienst, Ausbildungen und natürlich viele Einsätze wurden den Jugendlichen geboten.“

Aufregende Nacht, verschlafener Sonntag

Im Laufe des Tages wurde somit nicht nur fleißig für das anstehende Erste-Hilfe-Abzeichen geübt, sondern auch mehrere Feuer gelöscht und ein Verletzter aus einem Brunnenschacht gerettet. Aber auch die Kameradschaft ließ man bei gemeinsamen Mahlzeiten und Spielen nicht auf der Strecke bleiben.
„So ein Actionday macht zwar viel Arbeit, die Jugendlichen hatten aber ebenso viel Spaß daran Feuerwehrluft zu schnuppern“ freut sich Jugendbetreuer Hubert Auböck. „Obwohl manche, ob der aufregenden Nacht, wohl den Sonntag verschlafen werden“ setzt Kommandant Ploiner schmunzelnd nach.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.