02.10.2014, 20:39 Uhr

Aus Alt mach Neu: Lidl-Filiale eröffnet nach Umbau

Ronny Bauer, Lidl, Peter Eisenschenk, Bürgermeister Tulln, Hans Salzer, Obmann des Vereins zur Klärung und Prävention von Kindesmisshandlung mit der Initiative // Schau HIN //, Harald Hargassner, Lidl (Foto: Lidl Österreich)
TULLN (red). Am Donnerstag, 2. Oktober 2014, war es endlich so weit: Die frisch renovierte Lidl-Filiale in Tulln wurde zur Freude der Kunden und der 18 motivierten Mitarbeiter offiziell wiedereröffnet. Lidl Österreich hat viel in den Standort investiert und die Filiale nachhaltig modernisiert. Davon konnten sich auch Bürgermeister Peter Eisenschenk und Univ.-Doz. Prim. Dr. Hans Salzer, Obmann des „Vereins zur Klärung und Prävention von Kindesmisshandlung“ ein Bild machen.


Zwei Mio. Euro investiert

Die Lidl-Filiale in der Bahnhofstraße in Tulln erstrahlt ab sofort in neuem Glanz. Nachdem der Standort seit Anfang Juli geschlossen war, wurden die Baumaßnahmen inzwischen abgeschlossen. Die Modernisierung der Filiale kostete zwei Mio. Euro, Lidl Österreich investiert damit weiterhin in den Wirtschaftsstandort Österreich – und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Von außen sofort erkennbar ist beispielsweise die moderne Fassade mit Alucobond-Verkleidung. Im Inneren sorgt ein innovatives Heiz- und Kühlsystem für optimierte Energieeffizienz, eine moderne Wärmepumpentechnik ermöglicht den kompletten Verzicht auf fossile Brennstoffe für den täglichen Heizbedarf. Das spart Kosten und schont die Umwelt. In dem neuen Backshop wird mehrmals täglich frisch gebacken, über 30 verschiedene ofenfrische Artikel sind ab sofort im Sortiment.
Dabei wurden für die baulichen und technischen Arbeiten vor allem österreichische Unternehmen beauftragt, einige davon direkt aus der Region. „Wir legen auch in Zukunft höchsten Wert auf die Stärkung heimischer Unternehmen und investieren daher weiterhin aus voller Überzeugung in den Wirtschaftsstandort Österreich“, erklärt Alexander Deopito, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Kühlregale aus Rottenmann

Die Firma AHT aus Rottenmann beispielsweise stellt steckerfertige Kühlregale und Tiefkühltruhen für die Filialen her. Produziert wird nicht nur für Lidl Österreich, die Kühl- und Gefriertechnik aus Rottenmann wird seit Jahren in nahezu allen Lidl-Filialen europaweit verwendet. Die Vorarlberger Firma Zumtobel stattet die Lidl-Filialen mit einer energiesparenden LED-Beleuchtung aus.

1.000-Euro-Spende an den „Verein zur Klärung und Prävention von Kindesmisshandlung“

Bei Lidl Österreich kommt auch der soziale Aspekt nicht zu kurz: Das Unternehmen engagiert sich seit mehreren Jahren intensiv für eine gute Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen wie beispielsweise dem Österreichischen Roten Kreuz, Soma- und Vinzimärkten. Im Rahmen der Wiedereröffnung konnte Geschäftsführer Ronny Bauer einen Warengutschein im Wert von 1.000 Euro an den „Verein zur Klärung und Prävention von Kindesmisshandlung“ für die Initiative „Schau HIN“ übergeben.

Gesicherte Arbeitsplätze

Mit der Modernisierung der Filiale wird auch das Team rund um Filialleiterin Monika Kurzmann weiter vergrößert. Lidl Österreich ist ein zuverlässiger Arbeitgeber in der Region. Derzeit sind 18 hochmotivierte MitarbeiterInnen in der Filiale in Tulln tätig, mit dem Umbau werden weitere Arbeitsplätze geschaffen.

Zum Unternehmen

Die Lidl Österreich GmbH, mit ihrer Zentrale in Salzburg, zählt mit über 200 Filialen und 4.500 MitarbeiterInnen zu den erfolgreichen Lebensmittelhändlern Österreichs. Mit einer Auswahl an über 1.400 verschiedenen Artikeln, darunter zahlreiche österreichische Produkte sowie Eigen- und Markenartikel, bietet Lidl Österreich ein vielfältiges Sortiment zu günstigen Preisen. Dabei steht Qualität stets an oberster Stelle. Ein durchdachtes Logistikkonzept ermöglicht das breite Angebotsspektrum an täglich frischer Ware.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.