05.04.2017, 00:00 Uhr

"Dorfschreck" hat Orts-Chef im Visier

1
Auf eigener Hauswand: "... oder wie die Hure heisst...". (Foto: privat)

Vandalismus in Judenau: Bürgermeister Hagl klagt wegen Rufschädigung

JUDENAU-BAUMGARTEN / BEZIRK TULLN. Alles hat einmal ein Ende? Das Beschmieren offenbar nicht. Freuten sich die Bewohner im Juli vergangenen Jahres noch darüber, dass der "Dorfschreck" zu neun Monaten bedingt verurteilt wurde, so ist jetzt alles anders. Denn die Schmiererei nimmt in Judenau-Baumgarten kein Ende. Diesmal ist der Zorn auf Bürgermeister Georg Hagl gerichtet, der den Fall "bereits dem Rechtsanwalt übergeben" hat, wie er sagt. Und zwar wegen Rufschädigung und Beleidigung sowie übler Nachrede. "Bürgermeisterarschloch Georg Hagl", "Hure" ... diese Wörter wurden auf die eigene Fassade aufgeschmiert. Warum? Trotz Bitte um Rückruf vonseiten der Redakteurin konnte diese Frage bis Redaktionsschluss am Montag nicht geklärt werden.
Hagl weiß jedoch aus der Vergangenheit, dass "er immer sein eigenes Haus beschmiert, hin und wieder auch den Gehsteig".

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentareausblenden
7
Wilhelm weiss aus Osttirol | 10.04.2017 | 16:14   Melden
29.977
Karin Zeiler aus Tulln | 11.04.2017 | 11:27   Melden
7
Wilhelm weiss aus Osttirol | 12.04.2017 | 12:15   Melden
7
Wilhelm weiss aus Osttirol | 12.04.2017 | 12:15   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.