19.12.2017, 18:11 Uhr

Eine kleine tierische Weihnachtsgeschichte!

In der christlichen Tradition spielt der Esel eine Rolle als Symbolfigur.
Die Tiere diskutierten einmal über Weihnachten. Sie stritten, was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei.

"Na klar, Gänsebraten", sagte der Fuchs. "Was wäre Weihnachten ohne Gänsebraten?"

"Schnee", sagte der Eisbär. "Viel Schnee." Und er schwärmte verzückt von der weißen Weihnacht.

Das Reh sagte "Ich brauche aber einen Tannenbaum, sonst kann ich nicht Weihnachten feiern"

"Aber nicht so viele Kerzen", heulte die Eule. "Schön schummrig und gemütlich muss es sein. Stimmung ist die Hauptsache."

"Aber mein neues Kleid muss man sehen", sagte der Pfau. "Wenn ich kein neues Kleid kriege, ist für mich kein Weihnachten."

"Und Schmuck!" krächzte die Elster. "Jede Weihnachten bekomme ich was: einen Ring, ein Armband. Oder eine Brosche oder eine Kette. Das ist für mich das Allerschönste an Weihnachten."  

"Na, aber bitte den Stollen nicht vergessen", brummte der Bär, "das ist doch die Hauptsache. Wenn es den nicht gibt und all die süßen Sachen, verzichte ich auf Weihnachten."

"Mach`s wie ich" sagte der Dachs, "pennen, pennen, pennen. Das ist das Wahre. Weihnachten heißt für mich: Mal richtig pennen."

"Und saufen", ergänzte der Ochse. "Mal richtig einen saufen- und dann - pennen."

Aber da schrie er "aua", denn der Esel hatte ihm einen gewaltigen Tritt versetzt.

"Du Ochse du, denkst du denn nicht an das KIND?" Da senkte der Ochse beschämt den Kopf uns sagte "Das KIND ...    jaja das KIND - das ist doch die Hauptsache.

Übrigens", fragte er dann den Esel, wissen das eigentlich die Menschen????"

(Verfasser(in) unbekannt
3 14
2 15
2 14
2 14
5 15
39
Diesen Mitgliedern gefällt das:
alle anzeigen
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
22 Kommentareausblenden
22.632
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 19.12.2017 | 18:33   Melden
58.349
Hans Baier aus Graz-Umgebung | 19.12.2017 | 18:36   Melden
96.924
Robert Trakl aus Liesing | 19.12.2017 | 18:37   Melden
4.980
Herta Goldschmied aus St. Veit | 19.12.2017 | 19:21   Melden
4.147
Tatjana Rasbortschan aus Flachgau | 19.12.2017 | 21:08   Melden
59.138
Poldi Lembcke aus Ottakring | 19.12.2017 | 22:17   Melden
10.920
Hermann Heinz aus Imst | 20.12.2017 | 08:36   Melden
47.779
Doris Schweiger aus Amstetten | 20.12.2017 | 10:36   Melden
43.391
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 20.12.2017 | 11:14   Melden
32.239
Friederike Neumayer aus Tulln | 20.12.2017 | 14:49   Melden
53.532
Sylvia S. aus Favoriten | 20.12.2017 | 16:41   Melden
5.010
Uschi Rischanek aus Döbling | 20.12.2017 | 17:45   Melden
28.982
Gerhard Singer aus Ottakring | 20.12.2017 | 18:46   Melden
25.405
Ingrid Bögner aus Klagenfurt | 20.12.2017 | 19:43   Melden
26.216
Gertraud Hölzl aus Flachgau | 20.12.2017 | 20:56   Melden
32.713
Karl Vidoni aus Innsbruck | 20.12.2017 | 22:12   Melden
9.531
Eduard Führer aus Güssing | 24.12.2017 | 17:21   Melden
15.692
Marie O. aus Graz | 24.12.2017 | 19:24   Melden
15.010
Ewa Erlacher aus Donaustadt | 26.12.2017 | 15:34   Melden
6.027
Silvia Jörg aus Salzburg Stadt | 26.12.2017 | 16:08   Melden
28.982
Gerhard Singer aus Ottakring | 30.12.2017 | 12:47   Melden
32.416
Christine Stocker aus Spittal | 04.01.2018 | 16:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.