29.01.2018, 10:08 Uhr

Erneuter Unfall bei Karl-Figl-Kreisverkehr in Michelhausen

(Foto: FF Michelhausen)
MICHELHAUSEN (red). Nur drei Tage nach einem Verkehrsunfall beim Karl-Figl-Kreisverkehr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Michelhausen am 27. Jänner wieder dorthin zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. An fast der gleichen Stelle war ein Pkw mit einem Traktorgespann kollidiert. Die Feuerwehr Michelhausen rückte mit KDOF und RLFA zu dem Einsatz aus.

Feuerwehr Atzenbrugg  falsch alarmiert

Bei Ankunft wurde die Einsatzstelle bereits von der Freiwilligen Feuerwehr Atzenbrugg abgesichert, welche zu einem Einsatz an einem anderen Ort alarmiert wurde. Wie sich aber heraus stellte, war die Ortsangabe falsch. Die Kameraden aus Michelhausen übernahmen anschließend.
Da der Lenker bei dem Zusammenstoß unverletzt geblieben ist, konnte nach der Unfallaufnahme die Bergung durchgeführt werden. Die Fahrbahn wurde von der Straßenmeisterei gereinigt. Die Freiwillige Feuerwehr Michelhausen konnte nach etwas mehr als einer Stunde wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte

FF Michelhausen mit KDOF, RLFA, LAST mit Kran und 11 Mann
FF Atzenbrugg
Polizei und Straßenmeisterei Atzenbrugg

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.