18.04.2016, 14:35 Uhr

Erni Mangold las in ihrem Geburtshaus

Andreas Maurer, Sen. Chef Franz Maurer, Erni Mangold, der Vorstand des Gesangs und Musikvereines und Bgm Zetsch Alois. (Foto: privat)

Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem Musik- und Gesangsverein Grossweikersdorf , der Gemeinde, dem Tullnerfelder Kulturverein, der Agentur MVM Franz Müllner und dem Gasthaus Maurer vorbereitet und organisiert.

GROSSWEIKERSDORF (red). Die aus Film und Fernsehen nicht nur in Österreich sehr bekannte Schauspielerin und Regisseurin Erni Mangold gab ihrem Geburtsort Großweikersdorf die Ehre. Es war der kulturelle Höhepunkt in der Gemeinde. Volles Haus und lustige Geschichten rundete, die vielseitige vitalen Dame, deren "trockener Humor und ungeschöntes Mundwerk" uns alle schon oft in unseren Wohnzimmern geflimmert ist, begeisterte auch die vielen Besucher die aus nah und fern kamen um Ihr Idol live zu erleben.

Die Charakterdarstellerin wurde am 26. Januar 1927 im heutigen Gasthaus Andreas Maurer geboren und war von Jugend an mit Kunst konfrontiert, der Vater war Maler. Die Ausbildung erhielt sie an der Schauspielschule Krauss in Wien. Ab 1946 arbeitete Erni Mangold, die eigentlich mit bürgerlichem Namen Goldmann heißt, am Theater in der Josefstadt, später in Hamburg am Schauspielhaus und in Düsseldorf sowie in Berlin. Sie lehrte an führenden Ausbildungsstätten wie dem Reinhardtseminar und der Hochschule für Musik und angewandte Kunst sowie dem Mozarteum. Erni Mangold wirkte in 80 Film- und Fernsehproduktionen mit und wurde mit zahlreichen Preisen geehrt: Österreichischer Filmpreis (2015), Großer Schauspielpreis (2016) etc.
Der Gesangs und Musikverein umrahmte den Kulturnachmittag mir fröhlichen Liedern
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.