06.04.2017, 12:27 Uhr

Gebt der Jugend eine Bühne: Tullner Talente musizierten in Baden

Georg-Maria Fichtenbauer, Kerstin Steinbauer (Oboe, Musikschule der Stadt Tulln), Selina Pilz (Viola, Musikschule der Stadt Tulln) und Franz Josef Breznik (Foto: Erich Wellenhofer)

Herausragende NachwuchssolistInnen begeisterten am 1. April im Haus der Kunst, begleitet vom Orchester der Bühne Baden

TULLN (red). Unter großem Applaus präsentierten drei niederösterreichische Nachwuchstalente am 1. April, im Haus der Kunst Baden ihr Können. Begleitet wurden sie vom renommierten Orchester der Bühne Baden unter der Leitung von Franz Josef Breznik. Veranstaltet wurde das Kurkonzert vom Musikschulmanagement Niederösterreich in Kooperation mit der Bühne Baden.

Die drei jungen MusikerInnen – allesamt TeilnehmerInnen des Talenteförderprogramms des Landes Niederösterreich und PreisträgerInnen des Jugendmusikwettbewerbs prima la musica – boten einen bunten Reigen quer durch die Musikstile: Oboistin Kerstin Steinbauer (15 J., Musikschule der Stadt Tulln) spielte das Konzert für Oboe und Orchester in C-Dur von Joseph Haydn.
Selina Pilz (17 J., Musikschule der Stadt Tulln) trug auf der Viola das Andante e Rondo ungarese von Carl Maria von Weber vor.
Georg-Maria Fichtenbauer (18 J., Musikschulverband Waidhofen/Ybbstal) konzertierte als Solist am Kontrabass mit einem Ausschnitt aus dem Konzert in E-Dur für Kontrabass und Orchester von Karl Ditters von Dittersdorf.

Das Talenteförderprogramm des Landes Niederösterreich unterstützt MusikschülerInnen ergänzend zum Angebot der Musikschulen auf ihrem Weg zur möglichen Musikerkarriere. Die derzeit 203 geförderten Talente im Alter von 7 bis 20 Jahren können dabei aus einem breiten Angebot an Workshops, Auftrittsmöglichkeiten, Meisterkursen und zusätzlichen Unterrichtseinheiten schöpfen und auf Bühnen außerhalb ihrer Musikschule Konzerterfahrung sammeln. Talentekonzerte bieten den SchülerInnen die Gelegenheit, sich und ihre musikalischen Leistungen auch außerhalb der gewohnten Musikschulumgebung vor Publikum zu präsentieren.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.