20.11.2017, 14:07 Uhr

Grafenwörths Oberlöschmeister Martin Überraker ist unter der Haube

Die Kameraden beglückwünschten das Brautpaar vor der Kirche. (Foto: FF Grafenwörth)
GRAFENWÖRTH (red). Was lange währt kommt endlich unter die Haube: Am 18. November heiratete der Grafenwörther Gruppenkommandant und Chefelektriker Martin Überraker seine Bettina. Eine Festlichkeit, die nicht ohne seine Feuerwehrkameraden auskommt.

Eine "Reise nach Jerusalem"

Bereits vor zwei Wochen lud Martin die Feuerwehr zu einem Polterabend im Feuerwehrhaus. Die Taktik, den Polterer möglichst kurzfristig anzusetzen, um zumindest die schrägsten Ideen abzufangen, ging jedoch nicht auf. Die Grafenwörther Feuerwehrler hatten eine "Reise nach Jerusalem" vorbereitet, bei der der angehende Bräutigam merkwürdigerweise jede Runde gewann - dafür musste er jedem, der ausfiel, behilflich sein eine heitere Episode aus seinem Leben nachzustellen. Von nicht ganz ernstgemeinten Brandschutztipps, über "Safety First"-Kettensägen bis zum "Kabelsalat deluxe" waren die Fähigkeiten des angehenden Bräutigams gefordert.

Glückwünsche vor der Kirche

Am 18. November ließ es sich die Feuerwehr Grafenwörth dann aber auch nicht nehmen, das Brautpaar an der Grafenwörther Kirche zu beglückwünschen. Nach dem Gang durch den Torbogen gratulierte Kommandant Ploiner dem Brautpaar und anschließend waren einige Aufgaben zu lösen, wobei das technische Gerät den Bräutigam im Stich lassen zu schien.
Zum Abschluss war die Feuerwehr dann noch im Gasthaus Riedrich zur Jause eingeladen. "Wir danken dem Brautpaar für die Einladung zum Polterabend und zur Hochzeitsjause und wünschen beiden eine lange und glückliche Zeit gemeinsam", so die Kameraden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.