09.09.2014, 15:34 Uhr

Hospizmitarbeiterin veröffentlichte Buch

DGKS Erika Gößnitzer MSc (Palliative Care), Mitarbeiterin der Hospizstation im Tullner Rosenheim freut sich über die Veröffentlichung ihres Buches zum Thema „Aromapflege bei Xerostomie“ (Foto: Rosenheim Tulln)
TULLN (red). DGKS Erika Gößnitzer MSc (Palliative Care), Mitarbeiterin der Hospizstation im Tullner Rosenheim freut sich über die Veröffentlichung ihres Buches zum Thema „Aromapflege bei Xerostomie“, das kürzlich im Akademiker Verlag erschienen ist. Für ihre Studie „Mundspülung mit ätherischem Öl nach Chemotherapie im palliativen Kontext, eine empirische quantitative Studie“ erhielt Gößnitzer bereits im Frühjahr 2014 den 2. Preis durch die Fachjury des „Gesundheitspreises der Stadt Tulln“ überreicht.

Erleichterung in schweren Situationen

Im Rosenheim werden bereits seit Jahren ätherische Öle in allen Bereichen der Pflege, so auch in der Schwerstkrankenpflege, erfolgreich eingesetzt. „Veränderungen der Mundschleimhaut, insbesondere die Xerostomie, führen bei den betroffenen Menschen zu einer starken Beeinträchtigung“, so Gößnitzer. „Mithilfe der Aromapflege kann in dieser schweren Situation Erleichterung geschaffen werden. Anhand meines Buches kann nun jeder, der in der Pflege tätig ist, sich Informationen und Tipps zu diesem Thema holen. Das Resultat meiner Studie zeigte ein Ergebnis, das in der praktischen Durchführung schon lange zu erkennen war: 95,7% der ProbandInnen erlebten eine relevante Verbesserung, sowie eine Gesundung der Mundschleimhaut und konnten wieder Nahrung ohne Beschwerden zu sich nehmen“, so die engagierte Autorin.
Das Buch „Aromapflege bei Xerostomie“ von Erika Gößnitzer wurde im Akademiker Verlag publiziert und ist im öffentlichen Buchhandel, sowie bei Amazon erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.