26.10.2017, 17:20 Uhr

Landeskindergarten mit Tagesbetreuung offiziell eröffnet

Maximilian Titz mit Johanna Mikl-Leitner, den Leiterinnen Petra Eder und Elisabeth Weikmann. (Foto: Mantsch)

Am 25. Oktober war es so weit - LH Johanna Mikl-Leitner eröffnete gemeinsam mit Bürgermeister Maximilian Titz offiziell den Landeskindergarten mit der Tagesbetreuung "Zwergenburg" in der Tullner Straße. Pfarrer Marian Lewicki nahm die Segnung vor.

ST. ANDRÄ-WÖRDERN. Der neue Kindergarten in der Tullner Straße ist der sechste im Gemeindegebiet, jedoch der einzige mit einer Tagesbetreuung für Kinder von 1 bis 3 Jahren. Die "Zwergenburg" ist auch für den Nachwuchs aus den Nachbargemeinden offen. Hier werden auch die Sprösslinge aus Klosterneuburg, Zeiselmauer und Muckendorf mitbetreut. Nach einer Vorbereitungszeit von rund zwei Jahren, konnte der Betrieb fristgerecht im September 2017 starten. Am 25. Oktober wurde nun der Kindergarten von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leiter und Bürgermeister Maximilian Titz um 17 Uhr feierlich eröffnet. Anrainer, Bewohner und Interessierte konnten sich bereits ab 16 Uhr beim Tag der offenen Tür ein Bild von dem Neubau machen. 

Tolles Ergebnis 

Aufgrund der steigenden Nachfrage der wachsenden Bevölkerung war der Neubau notwendig geworden, erzählt Bürgermeister Titz und bedankte sich für die großartige Zusammenarbeit und die Unterstützung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: eine moderne, offene und zukunftsorientierte Kinderbetreuung mit geräumigen Foyer, vier satellitenartig angelegten Gruppen, einem großen Vorplatz mit Sitzbänken und eigener Zufahrt. Auch auf die Gestaltung des Außenbereichs und die Sicherheit der Kinder im und rund um das Gebäude wurde großen Wert gelegt. Es wurden ausreichend Parkplätze geschaffen, sowie ein barrierefreier, kurzer und gefahrloser Weg von allen Seiten. Die Kinder kommen daher nicht direkt mit dem Verkehr auf der Tullner Straße in Berührung. 

Ort der Herzensbildung

Die Leiterinnen des Kindergartens Petra Eder (Landeskindergarten) und Elisabeth Weikmann ("Zwergenburg") begrüßten gemeinsam mit ihrem herzlichen Team und der musikalischen Unterstützung der Musikschule St. Andrä-Wördern die Ehrengäste - unter denen auch Eigentümer und Baumeister Michael Frieberger, das Architektenteam Norbert Berger und Wolfhard Lenz, sowie Koordinator und Amtsleiter Peter Ohnewas und Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann waren - und die zahlreichen Besucher. Johanna Mikl-Leiter zeigte sich sichtlich begeistert von dem tollen Ergebnis und hält diese Investition für wichtig und richtig. Denn Bildung, Wissenschaft und Forschung sind die wichtigsten Eckpfeiler in unserer Gesellschaft. Im Kindergarten beginnen die ersten Schritte in ein bewehrtes Leben. Hier werden Freundschaften geschlossen, sowie Talente und Begabungen gefördert - der Spaß ist hier zu Hause, so die Landeshauptfrau. 

Zur Sache

Der Bau des Landeskindergartens dauert inklusive der Planung rund 2 Jahre und kostete 2 Millionen Euro. Die Jahresmiete beträgt im Jahr etwa 93.700 Euro. Das Land Niederösterreich unterstützt diese Miete finanziell und steuerte außerdem für die Einrichtung 155.000 Euro zusätzlich bei. Insgesamt können in dem neuen Kindergarten und der "Zwergenburg" 70 Kinder betreut werden. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.