09.07.2018, 10:20 Uhr

Morgenstern stellt in Tulln Guinness-Weltrekord auf

(Foto: FCIO/Weinwurm)

Run über „The World's Largest Slime" mit Thomas Morgenstern. Nach welterstem Sprung im Dunkeln läuft Morgenstern „über Wasser".

TULLN (red). Die von DMB kreierte Kampagne „Es gibt für alles eine Formel" für den Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs (FCIO) startet in die zweite Runde. Mit einem Run über „The World’s Largest Slime“ brach Thomas Morgenstern einen Guinness-Weltrekord. In einem einmaligen Setting bauten DMB und der FCIO eigens für den Guinness-Weltrekordversuch den weltweit größten „Slime-Pool" auf, den Thomas Morgenstern überquerte. „Über Wasser zu laufen" wurde dank Chemie auf faszinierende Weise möglich gemacht. Das Kreativkonzept der laufenden integrierten sowie stark contentbasierte Kampagne unterstreicht den positiven Nutzen von Chemie und verbessert deren ambivalentes Image. Zusätzlich zu einem 15''TV-Teaser werden digitale Maßnahmen in Online und Video umgesetzt. Eine eigens kreierte Microsite „diechemie.at" und begleitende Social Media Maßnahmen machen den Hero Content für eine breite Zielgruppe mit enormer Reichweite erlebbar.


The World's Largest Slime

In seiner Karriere als Spitzensportler hat Thomas Morgenstern so ziemlich alles erreicht, was man als Skispringer erreichen kann. Der Olympiasieger wagte nun wieder einen Sprung – dieses Mal in den weltgrößten „Slime-Pool", der eigens für den Guinness-Weltrekordversuch aufgebaut worden ist. „Ich habe in meinem Leben schon so einige Rekorde gebrochen. Die Idee, den Weltrekord durch einen Run über den World's Largest Slime zu brechen, wurde dank Chemie und dem Kreativkonzept von DMB möglich – denn es gibt für alles eine Formel", freut sich Thomas Morgenstern. Der bestehende Weltrekord für den weltgrößten Slime-Pool wurde im Jahr 2017 mit über sechs Tonnen Slime in New York aufgestellt – Thomas Morgenstern und das Team des FCIO übertrafen mit einer Gesamtsumme von über zehn Tonnen Slime den bestehenden Rekord bei Weitem. Die „Zutaten" für den Slime zum Guinness-Weltrekordversuch bestanden aus 100% biologisch abbaubarer Stärke und Wasser. Der Mix ergab eine sogenannte „Nicht-Newtonsche Flüssigkeit“, die mal fest, mal flüssig ist und das „Laufen auf Wasser" auf erstaunliche Weise ermöglichte.

Es gibt für alles eine Formel

"The World's Largest Slime" war im Rahmen der von DMB kreierten 360°-Kampagne „Es gibt für alles eine Formel" das zweite Projekt in der Zusammenarbeit von Testimonial Thomas Morgenstern mit dem FCIO. „Ziel der Kampagne ist es, den vielfältigen Nutzen von Chemie auf unterhaltsame Art zu zeigen. Damit wollen wir zusammen das ambivalente Image von Chemie in eine positive Richtung lenken“, erklärt Mariusz Jan Demner, DMB den Hintergrund der Aktion. Mit „Jump In The Dark“ wurde der weltweit erste Skisprung bei Nacht ohne Lichtunterstützung umgesetzt. Möglich gemacht hat das ein spezielles Set-up, das der dreifache Olympiasieger zusammen mit Spezialisten des FCIO entwickelt hat. Helm, Anzug und Ski wurden mit einer phosphoreszierenden Schicht versehen, die durch ihre Eigenleuchtkraft das Springen auch bei Dunkelheit ermöglicht. Nach dem „Jump In The Dark", der bereits über 1 Mio. Views auf YouTube verzeichnet und „The World Largest Slime" wartet auf Thomas Morgenstern schon die nächste Challenge des FCIO, die sich im Rahmen der laufenden Kampagne rund um den Lotos-Effekt dreht.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.