03.10.2016, 14:51 Uhr

Neuer Unitrac für Sieghartskirchen

Vizebürgermeister Johannes Albrecht, Franz Steinböck, Ing. Hermann Schumitsch (Verkaufsberater Lindner), Manfred Fruhauf, Bauhofleiter Helmut Fitz, Andrea Steinböck-Hauck, Bürgermeisterin Josefa Geiger, GGR Andreas Spanring (Foto: Marktgemeinde Sieghartskirchen)
SIEGHARTSKIRCHEN (red). "Der neue Unitrac ist für die Mitarbeiter des Bauhofes universell einsetzbar", erklärt GGR Andreas Spanring bei der offiziellen Schlüsselübergabe am Montag, dem 26. September 2016 bei der Firma Steinböck-Hauck Landtechnik in Staasdorf.
Klein, wendig und multifunktional: In der Marktgemeinde Sieghartskirchen
freut sich Bauhofleiter Helmut Fitz über den neuen Unitrac. Die Gemeinde investiert zirka 163.000,- Euro in die Ersatzbeschaffung für den alten Unimog.
Die Neuanschaffung war notwendig geworden, nachdem der alte Unimog bereits 25 Jahre im Einsatz war. Zudem hatten die Reparaturen in den vergangenen Jahren stetig zugenommen und diese seien sehr kostenintensiv gewesen, so Bürgermeisterin Josefa Geiger.

Sommer wie Winter im Einsatz

Im Juni habe sich der Gemeinderat daher nach mehreren Beratungen und Vorführterminen für die Ersatzbeschaffung entschieden.
Laut Franz Steinböck von der Firma Landtechnik Steinböck-Hauck ist der Unitrac ideal für die Marktgemeinde Sieghartskirchen. Er ist multifunktional und besticht durch mehrere Funktionen: Er ist sommers wie winters einsetzbar, hat Allradlenkung. Relativ schnell lasse sich der Streuer fürs Streusalz im Winter aufziehen. Die sehr effiziente Auslastung des Fahrzeugs war schließlich ausschlaggebend für die Anschaffung.

Kompakte Form

Unter der Leitung von Meister Manfred Fruhauf ist die Firma Steinböck-Hauck mit ihren Mitarbeitern auch ein kompetenter Partner für prompte und zuverlässige Service- und Reparaturaufträge.
Der Mix aus Unimog und Traktor ist zudem wegen seiner kompakten Form und seinem niederen Schwerpunkt sehr wendig und daher auch ideal für die engen Straßen und die Hanglagen wie zum Beispiel am Riederberg.
"Mit Pflug, Streuer und Salzfüllung stößt man da bei vielen anderen Fahrzeugen schnell an Grenzen. Tauglich für den Winterdienst zum Schnee räumen und Salz streuen, den Feldwege- und Straßenbau, bis hin zum Entsorgen oder Transport kann er nun am Bauhof eingesetzt werden.", so Bauhofleiter Helmut Fitz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.