17.03.2017, 11:42 Uhr

Schüler laufen für Kinderhospiz "MOMO“

Magdalena Bisak, Florian Strasser, Martin Jenny und Stefanie Casper wärmen sich bereits auf. (Foto: Talkner)

Spendenlauf am 7. April im Aubad Tulln - organisiert von der 4b der HLW-Tulln.

TULLN (red). Die 4b der HLW-Tulln, hat es sich zum Ziel gesetzt, das mobile Kinderhospiz „MOMO“ zu unterstützen. Dafür organisieren die Schüler einen Spendenlauf. "Im Rahmen der Fächer Sportmanagement und Religion", erklärt Stefanie Casper. Dieser findet am 7. April im Tullner Aubad statt und ist bereits in der Vorankündigung ein riesiger Erfolg. Über 460 Schüler haben sich schon angemeldet.

Bitte um Spenden

Da dies eine reine Schulveranstaltung ist und wenig Mittel zur Verfügung stehen, suchen die Schüler finanzielle und materielle Unterstützung von lokalen Unternehmen. Gebraucht werden sowohl Sachspenden, etwa Preise für die Läufer, als auch Geldspenden, damit die Einnahmen zur Gänze der Hilfsorganisation zukommen können.

Über MOMO

MOMO ist ein mobiles Kinderhospiz im Großraum Wien und wurde im März 2013 gegründet. Das MOMO-Team begleitet schwerstkranke Kinder und ihre Familien zu Hause auf psychosozialer und medizinischer Ebene. Ziel ist die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und deren Familien. Jede Familie erhält individuell, je nach Betreuungsbedarf, Hilfe. Das Angebot ist für die Familien kostenlos und derzeit rein spendenfinanziert.

Zur Sache:

Spenden

können bis 4. April unter hlwtulln.4b@gmx.at bekannt gegeben werden. Die Schüler sind dankbar für jede Unterstützung.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.