21.11.2017, 07:46 Uhr

Stahlbauarbeiten am Bahnhof Tulln

Zeitliche Einschränkung bei Benützung des Personendurchganges: Zugang über Parkdeck in den Abendstunden eingeschränkt; Bauarbeiten weiterhin voll im Zeitplan

TULLN (pa). Die Umbauarbeiten am Bahnhof Tulln an der Donau schreiten zügig voran. Nach dem Spatenstich im Jänner dieses Jahres wurden bereits umfangreiche Baumaßnahmen realisiert. Nachdem im September die tragenden Stahlkonstruktionen im Bahnhofsgebäude eingebaut wurden, folgen nun Stahlbauarbeiten in Teilen des Personendurchganges. Von diesen Arbeiten betroffen ist der Bereich zwischen dem Zugang vom Parkdeck und dem Stiegenaufgang zum Bahnsteig 1.

Umstellungen der Wegeleitung während Bauarbeiten

Auf Grund der Stahlbauarbeiten im Bereich des Personendurchganges kommt es von Dienstag, 21. November, bis Freitag 24. November, zu Nachtarbeiten jeweils von 20 bis 04 Uhr früh. In diesem Zeitraum ist ein Zugang zum Personendurchgang über das Parkdeck nicht möglich. Zu den Zügen und den jeweiligen Bahnsteigen gelangen unsere Fahrgäste über den Bahnsteig 1 - Westeingang des Bahnhofsgebäudes.

Gemeinsame Investition geplant

In den kommenden Jahren wird der Bahnhof Tulln an der Donau durch eine gemeinsame Investition des Landes Niederösterreich und den ÖBB von rund 42,2 Mio. Euro zu einer modernen und kundenfreundlichen Haltestelle umgebaut. Weitere Folgeprojekte wie die Errichtung einer überdachten Bike&Ride-Station für 100 Fahrräder und 20 motorisierte Zweiräder am Bahnhof sowie der Ausbau des Lärmschutzes im Gemeindegebiet Tulln bis Langenlebarn werden gemeinsam vom Land Niederösterreich, der Stadtgemeinde Tulln an der Donau und den ÖBB realisiert.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich über 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.