08.01.2018, 10:30 Uhr

Sternsinger sammelten in der Pfarre Reidling 5.545 Euro

Die Sternsinger der Pfarre Reidling mit ihren Begleitpersonen. (Foto: Ö-News/ Barbara Resch)
REIDLING (red). In der Messe vom 6. Jänner in der Pfarre Reidling wurden die Sternsinger empfangen, welche in den letzten Tagen durch die Pfarre gezogen sind. Dabei hatten die Kinder und Jugendlichen für Projekte in der dritten Welt gesammelt. Das Gesamtergebnis war mit 5.545 Euro sehr zufriedenstellend.

Kinder opfern Freizeit

Zu Beginn der Messe begrüßte Pfarrer Clemens Maier alle Sternsingergruppen mit ihren Begleitpersonen. Jede Gruppe brachte ihr gesammeltes Ergebnis und übergab die Schatulle. Jede Gruppe wurde gefragt ob sie ein Erlebnis beim Sammeln hatten. Dabei erzählte eine Gruppe, ein Mann fragte ob das so etwas wie „Halloween“ sei. Die Kinder klärten auf. Auch Pfarrer Clemens Maier betonte, bei dem amerikanischen Brauch sammeln die Kinder für sich selbst. Beim Sternsingen opfern die Kinder ihre Freizeit, damit Menschen geholfen werden kann die in Not und Armut leben, so der Kirchenhirte.
Pfarrer Clemens Maier dankte allen, die auch heuer zum Gelingen der Sternsinger Aktion beigetragen haben.

Zur Sache

Zwischen 27. Dezember und 6. Jänner waren allein in der Diözese St.Pölten 12. 500 Kinder und Jugendliche verkleidet als Casper, Melchior und Baltasar unterwegs. In ganz Niederösterreich zogen 22. 500 Sternsinger/innen von Haus zu Haus um den Menschen den Neujahrssegen zu bringen und Spenden zu sammeln, für rund 500 Hilfsprojekte die jedes Jahr mit den Spenden der Dreikönigsaktion finanziert werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.