16.11.2017, 13:17 Uhr

Tulln: Rosenkavalier verschönert Tag

Begrüßung oder Liebesbeweis? Wir wissen es nicht. (Foto: Zeiler)
TULLN. Das lässt wohl das Herz jeder Frau höher schlagen – zwei pinke Rosen wurden an der Scheibe eines parkenden Autos eingeklemmt.
Ein Verehrer? Ein Unbekannter? Oder etwa ein Stalker. Na dann wird die Geschichte aber hässlich...

Wir, die Bezirksblätter, wissen nicht wer es war. Aber wir gehen grundsätzlich immer vom Guten im Menschen aus und sind der Meinung: Das war ein Rosenkavalier, der das Herz seiner Dame erobern will.

Oder es war eine Frau, die dem Mann damit ein Liebesgeständnis machen wollte. Und die weibliche Form von Kavalier? Da müssen wir uns einmal auf die Bedeutung des Wortes an sich begeben: Der Begriff kommt aus dem Französischen. Chevalier bedeutete Pferdeknecht, stand ursprünglich für einen Reiter, später für einen Ritter, also einen Mann adeliger Herkunft. Im Duden nachgeschlagen steht "Kavalier, der". Also es gibt keine weibliche Form für dieses Wort. Na gut, dann sagen wir einfach es war vielliecht eine Verehrerin, die ihren Herzbuben überraschen wollte. ;-)

Wollen Sie uns verraten, womit Ihr Herz höherschlagen könnte? Einfach eine kurze Mail an karin.zeiler@bezirksblaetter.at senden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.