25.07.2017, 09:26 Uhr

Überschwemmungen im Tullnerfeld

(Foto: BFKDO Tulln)
BEZIRK TULLN (pa).Am Nachmittag des 24.7. kam es im Bezirk Tulln zu einem Starkregenereignis. Innerhalb kürzester Zeit ging eine enorme Regenmenge nieder, mit den Schwerpunkt über der Gemeinde Zwentendorf, Michelhausen und Atzenbruugg-Heiligeneich.
Um die über 50 Einsätze abarbeiten zu können, wurden mehr als 30 Feuerwehren zu den verschiedenen Einsatzstellen beordert.
Es galt vorallem Keller auszupumpen, aber auch Stallungen und Gewerbeobjekte mussten von den Wassermassen wieder befreit werden.
Durch die enorme Schlagkraft der Feuerwehren mit über 350 Frauen und Männern konnten die Einsätze zügig abgearbeitet und weiter Schäden verhindert werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.