03.10.2014, 14:08 Uhr

Unfall mit vermutlicher Menschenrettung

(Foto: FF Utzenlaa)

Presseaussendung der FF Utzenlaa

UTZENLAA. Am Freitag, dem 3. Oktober 2014 wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa um 09:17 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der S5, in Fahrtrichtung Wien alarmiert. Gemäß Alarmplan (T2-Menschenrettung) wurde parallel dazu auch die Freiwillige Feuerwehr Absdorf zu diesem Einsatz gerufen.

Auto krachte gegen Mittelleitschiene

Ein 34jähriger Lenker aus dem Bezirk Gänserndorf kam mit seinem PKW aus unbekannter Ursache ins Schleudern und prallte gegen die Betonmittelleitschiene. Danach kam das Fahrzeug schwer beschädigt auf der Überholspur zum Stillstand. Der Lenker wurde zum Glück nicht eingeklemmt und konnte den PKW aus eigener Kraft leicht verletzt verlassen. Er wurde zur weiteren Versorgung vom Rettungsdienst ins Universitätsklinikum Tulln eingeliefert.
Nach dem Binden von ausgetretenen Betriebsmitteln und entfernen der verstreuten Wrackteile wurde der schwer beschädigte PKW auf die Hubbrille des Kranfahrzeuges verladen und gesichert abgestellt.
Hier geht's zur Homepage der FF Utzenlaa.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.