16.11.2016, 20:30 Uhr

Wandergespräch: Lebenswerte Zukunft

(Foto: KBW Ollern)
OLLERN (red). Zum Thema "Lebenswerte Zukunft - für wen und wie?" lud das Katholische Bildungswerk Ollen diesmal zu einem Wandergespräch.
Yasmin Dorfstetter, Impulse für zukunftsfähige Lebensstile und Arbeitsbedingungen, leitete die Wanderung, stimmte die Teilnehmer mit einem Check-Inn auf das Gespräch ein und gab mehrere Impulse.
Um den Wandel zu meistern, der vor uns liegt, müssen wir uns bewegen: aufeinander zu, geistig und physisch. Die Themen ergaben sich aus den Interessen der Teilnehmer. Die Wanderung führte entlang des Jakobsweges in Ried bis zur Klosterruine.

Feste & Rituale

Unterwegs spannte sich der Bogen der Diskussion von nachbarschaftlichem Zusammenhalt mit Festen und Ritualen über Lernen und Bildung im Laufe der Zeit bis hin zu gesunder, verantwortungsvoller Ernährung und regionalen Lebensmitteln sowie Migration und Verkehr. Erlaubt war alles, was den Teilnehmern behagte, wobei Mag. Dorfstetter auf den roten Faden zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft achtete.

Ernährung und Landwirtschaft

An der Klosterruine gab es schließlich einen Input über das globale Bevölkerungswachstum. Die Teilnehmer staunten, dass sich die Zahl der Menschen auf der Erde in nur zwei Generationen verdoppelt hat. Was diese Entwicklung mit sich bringen könnte, war dann auch Teil des Gesprächs auf dem Rückweg über Ollern nach Ried. Es konzentrierte sich auf die Zukunft unserer Ernährung, die Leistungen unserer heimischen Landwirtschaft und ihre Entwicklung.
Als übergreifendes Ziel und Thema für eine lebenswerte Zukunft wurde am Ende der Dialog und der Friede hervorgehoben, welche auch unterschiedliche Meinungen und Standpunkte aushalten muss.
Beim abschließenden Check-Out am Augangspunkt war die Stimmung durchaus positiv. Zum Nachdenken und Vorausschauen angeregt verabschiedeten sich die Wanderer voneinander.
Eine interessante Methode mit Impulsen, Erfahrungs- und Meinungsaustausch und Bewegung.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.