02.02.2011, 00:00 Uhr

Was uns (un)glücklich macht

Erhob das Sozialkapital St. Andrä-Wörderns: Professor Ernst Gehmacher. (Foto: BOAS)

1.267 Bewohner der Marktgemeinde haben sich dem Sozialwissenschafter Ernst Gehmacher letzten Sommer mitgeteilt. Letzte Woche wurde das Ergebnis der Befragung präsentiert und diskutiert.

ST. ANDRÄ-WÖRDERN. Die Stärken der Gemeinde, so Gehmacher, liegen in der Landschaft und der guten Umwelt, aber auch in ihrer Nähe zu Wien. Letzteres ist gleichzeitig auch eine Schwäche. St. Andrä-Wördern hat ein schwaches Image als „Randgemeinde“ (Stichwort: Provinzkultur). Auch ihr Eingebettet-Sein im Biosphärenpark ist wenig bekannt.

Schlafstadtsyndrom
Durch das Dasein als Pendlergemeinde zersplittern die Lebensbereiche in Beruf, Bildung und Kultur (Stichwort: Schlafstadtsyndrom). Aber: Das interne Sozialkapital ist hoch. Es bestehen ein breites Beziehungsnetz und eine starke Gemeindebindung.


DIE ERGEBNISSE IM DETAIL
Stärken der Gemeinde
Lagegunst durch die Nähe Wien, Landschaft und gute Umwelt(
Bevölkerungsstruktur: Sozialschicht und Persönlichkeitsstärke überdurchschnittlich(Internes
Sozialkapital: breites Beziehungsnetz, starke Gemeindebindung(Hohe Freizeitqualität

Schwächen der Gemeinde
Pendlergemeinde: Zersplitterung der Lebensbereiche Beruf, Bildung, Kultur(Schlafstadtsyndrom: Verlagerung von Arbeit, Freizeit, Schule, Gesundheitspflege aus der Gemeinde hinaus(
Schwaches Gemeinde-Image: „Randgemeinde“, Provinzkultur, Biosphärenpark wenig bekannt

Folgende Konzepte schlägt Prof. Ernst Gehmacher vor
Arbeit: lokale Dienstleistungen, Handwerk, Gesundheit, Pflege(
Bildung: eigene Gesamtschule (Sekundarstufe), Kurse
(Gesundheit: Gemeindearzt, Gesundheitszentrum, Pflegeorganisationen
(Umwelt und Natur: Biohaus, Bioenergie, „Bioshärenpark“, Gartenzentrum, Tierhaltung
(Gemeinschaft: Vereine in das Konzept integrieren, Ehrenamtförderung, Sozialkapital-Monitoring als Gemeindeprogramm
(Kultur: Prominenzveranstaltungen, Kunst-Hobby-Kreise. Mentoring
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.