13.11.2017, 15:00 Uhr

Zeitgenössische Klänge in der Pfarrkirchen Sieghartskirchen

(Foto: privat)

Das war das Kirchenkonzert des Musikvereins Sieghartskirchen

SIEGHARTSKIRCHEN (red). Im stimmungsvollen Ambiente der Pfarrkirche und vor zahlreichen Zuhörern fand am 12. November das alljährliche Kirchenkonzert des Musikvereins Sieghartskirchen statt.
Den Anfang des Programmes gestaltete das Jugendblasorchester unter der Leitung von Kapellmeisterin Michaela Haider mit den Stücken „Ouverture Solenne“ und „Chorale“ von Paul Cook.

Klassisches und Zeitgenössisches

Unter der Leitung von Kapellmeister Bernhard Hilbinger und Kapellmeisterin Johanna Hiesinger bot der Musikverein nicht nur klassische Werke aus Renaissance und Barock sondern auch zahlreiche zeitgenössische Stück wie z.B.: „Dona nobis pacem“ von Thomas Doss, „Musica Solemnis“ von Johann Pausackerl und Auszüge aus „Lord Tullamore“ von Carl Wittrock.
Außerdem wurden die Stücke „Castallanum“ von Helmut Kogler und „Kilkenny Rhapsody“ von Kees Vlak vorgestellt, mit denen sich der Musikverein Sieghartskirchen der heurigen Konzertmusikbewertung stellen wird.

Zur Sache: Konzertmusikbewertung

Alle Neugierigen sind herzlich eingeladen am Sonntag, 26. November im Haus der Musik in Grafenwörth dabei zu sein. Den ganzen Tag über werden die Kapellen des Bezirks ihr Können unter Beweis stellen. Der Musikverein Sieghartskirchen tritt mit der Jugend- (ca. 11:15 Uhr) und Stammkapelle (ca. 13:00 Uhr) an.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.