29.10.2017, 20:39 Uhr

Zwölf Einsätze im Herbststurm in Grafenwörth

(Foto: FF Grafenwörth)
GRAFENWÖRTH (red). Die aktuell stürmische Wetterlage fordert auch die Feuerwehr Grafenwörth: Gleich 12 Alarmierungen kamen binnen weniger Stunden am Nachmittag des 29.10.2017 zusammen.

Gleich nach der ersten Alarmierung zu losen Blechteilen eines Dachs in der Kremserstraße wurde eine Einsatzleitung im Feuerwehrhaus eingerichtet. Mit allen vier Einsatzfahrzeugen brachen die Grafenwörther Feuerwehrleute zu mehreren Einsatzstellen auf.

Besonders erwähnenswert ist dabei ein großer entwurzelter Baum an der Rollfährestraße, eine umgestürzte Plakatwand an der L113 und die Unterstützung der Feuerwehr Jettsdorf bei einem Baumbruch mit dem Wechselladefahrzeug.

Zwischen den Einsätzen wurde immer wieder rasch die verschlissene Ausrüstung instand gesetzt und auch nach der letzten Alarmierung verblieb noch längere Zeit eine Mannschaft im Feuerwehrhaus in Bereitschaft.

Bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern von Grafenwörth und St. Johann, die uns geholfen und sich für die Arbeit der Einsatzkräfte, auch finanziell, bedankt haben.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.