05.02.2018, 09:36 Uhr

Andreas Spanring wird neuer Bundesrat

Bezirksparteiobmann Andreas Bors gratuliert Andreas Spanring zu seiner neuen Funktion. (Foto: privat)

Der Tullner FPÖ-Bezirksspitzenkandidat schafft den Einzug

BEZIRK TULLN / Ö (red). Nach der erfolgreichen Landtagswahl konnte die FPÖ nicht nur die Anzahl der Mandate im NÖ-Landtag verdoppeln, sondern auch die Mandate im Bundesrat. Der Tullner FPÖ-Bezirksspitzenkandidat, GGR Andreas Spanring, schafft dadurch den Einzug in den Bundesrat.
„Mit Andreas Spanring wird einer der fleißigsten Gemeinderäte im Bezirk Tulln neuer Bundesrat. Spanring steht mit beiden Beinen fest im Leben und wird Niederösterreich mit Herz und Leidenschaft im Bundesrat vertreten. Andreas Spanring wurde einstimmig vom Landesparteivorstand der FPÖ-Niederösterreich nominiert“, freut sich FPÖ-Bezirksparteiobmann Andreas Bors.

Sicherheit und Bürgernähe sind Anliegen

„Ich bin sehr stolz und dankbar, dass ich diese Aufgabe für die FPÖ übernehmen darf. Ich werde in der Länderkammer die Anliegen der niederösterreichischen Landsleute vertreten und mich besonders für Sicherheit und Bürgernähe im einsetzen. Als geschäftsführender Gemeinderat habe ich Gesetze in der Praxis umzusetzen und werde daher im Bundesrat bei Diskussionen auch auf Probleme hinweisen und Verbesserungsvorschläge einbringen“, so der designierte neue Bundesrat Andreas Spanring. Sein Dank gelte der freiheitlichen Gesinnungsgemeinschaft für die große Unterstützung sowie den Wählern für das in ihn gesetzte Vertrauen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.