04.09.2014, 17:40 Uhr

Kinder brauchen Bewegung – und Spielplätze

Bei der Pressekonferenz in Baumgarten: Volksschuldirektorin Irene Bichler, LH-Stv. Wolfgang Sobotka, LR Barbara Schwarz, Geschäftsführerin Barbara Trettler. (Foto: Zeiler)

Förderaktion zur Gestaltung von Schulfreiräumen und Spielplätzen in NÖ in Volksschule Baumgarten präsentiert.

JUDENAU-BAUMGARTEN / NÖ. Wo früher eine Wiese mit Bäumen und Sträuchern sowie zwei Spielgeräten war, befindet sich heute ein Kletterturm, eine Netzschaukel, eine Naschecke und ein Hochbeet. "20.000 Euro wurden hier investiert, 10.000 vom Land NÖ übernommen", informiert Bürgermeister Georg Hagl (ÖVP) über den sogenannten Schulfreiraum der Volksschule Baumgarten unter Direktorin Irene Bichler.
Dieser Spielplatz dient als Vorreiter, daher präsentierten Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka, Landesrätin Barbara Schwarz und Barbara Trettler, Geschäftsführerin NÖ Familienland GmbH, an diesem Ort die neue Förderaktion zur Gestaltung von Schulfreiräumen und Spielplätzen in Niederösterreich.

VP pocht auf tägliche Turnstunde

"Die Unterrichtsräume der 70er Jahre werden bei Kindern im 21. Jahrhundert keine Begeisterung hervorrufen", sagte Sobotka und betonte zugleich die Wichtigkeit der Bewegung im Kindesalter. Zudem pochte er einmal mehr auf die Forderung der ÖVP nach mehr Sport in Volks- und weiterführenden Schulen: "Fünf Unterrichtseinheiten pro Woche für die Gesundheit unserer Kinder".

Hohe Investitionen

Generell wolle man dem Mangel an Räumlichkeiten mit dieser Aktion entgegenwirken, so Schwarz: "In den nächsten vier Jahren sollen vier Millionen Euro in Niederösterreich investiert werden, um Schulfreiräume oder Sportsäle zu errichten oder zu modernisieren", so die Landesrätin.

Zur Sache
In Niederösterreich gibt es insgesamt 225 Spielplätze, 15 Schulfreiräume (wie jener der Volksschule in Baumgarten). 30 Schulen wurden bisher beraten, 12.000 Kinder waren sogenannte Spielplatzforscher. Ihre Ideen sind in die Planungen eingeflossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.