28.01.2018, 19:18 Uhr

Landtagswahl: So haben die Tullner gewählt

Freude bei der ÖVP: Bezirksparteiobmann Johann Höfinger (2.v.re). (Foto: Zeiler)

Bezirksblätter waren in den Parteibüros und haben bereits die ersten Stellungnahmen eingeholt.

BEZIRK TULLN / KLOSTERNEUBURG. Das Bezirksergebnis der Landtagswahl 2018 steht fest (ohne Wahlkarten): Die ÖVP hält die Absolute (50,95 %), die SPÖ legt von 17,05 auf 20,05 % zu und die FPÖ hat das Ergebnis von 7,6 auf 13,40 Prozent fast verdoppelt.




"Jawohl, ein super Ergebnis", freut sich Johann Höfinger, Bezirksparteiobmann der ÖVP. Der Applaus lässt nicht lange auf sich warten, als im Fernsehen die erste Hochrechnung der Landtagswahl 2018 präsentiert wird. Während VP-Bezirksgeschäftsführer Reinhard Groiss und Daniela Schodt noch fleißig in ihre Computer tippen – die Ergebnisse der Gemeinden trudeln langsam ein – fasst Höfinger bereits die Situation für die Bezirksblätter zusammen: "Ein ganz erfreuliches Ergebnis", betont er, dass Landeshauptfrau Mikl-Leitner es innerhalb weniger Monate geschafft habe, die Funktionäre optimistisch zu stimmen.

"Aber auch alle 15 Kandidaten haben hervorragende Arbeit geleistet", sagt Höfinger. Durchaus erfreut zeigt man sich auch bei der SPÖ – und zwar aufgrund der Ausgangssituation, wie SP-Bezirksparteiobmann Heimo Stopper meint. In Königstetten habe man bei der SPÖ ein Plus von 5,4 Prozent eingeahren: "Das haben wir unserer Spitzenkandidatin Doris Hahn zu verdanken".

Plus 6,4 % verzeichnet die ÖVP etwa in Judenau-Baumgarten, ein stolzer Georg Hagl, der selbst auf Platz 3 kandidiert meint dazu: "Das ist die größte Steigerung und eine große Freude für mich".

Mit knappen 15 Prozent zeigt man sich auch bei der FPÖ zufrieden: "Das ist das annähernd beste historische Ergebnis, wir haben es geschafft, den Mandatstand zu verdoppeln", so Bezirksparteiobmann Andreas Bors, der sich mit dem Ergebnis in den Gemeinden Langenrohr sowie Großweikersdorf extrem zufreiden zeigt.

Hier geht's zum Ergebnis des Bezirks Tulln.

Die Videos finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.