09.07.2017, 20:34 Uhr

Neymayer geht um NR-Mandat ins Rennen

Wahl: Ab in den Nationalrat für Neumayer. (Foto: JVP Tulln)

Kandidatur für JVP im Bezirk Tulln fix

TULLN (pa). Die Vorbereitungen zum Nationalrats-Wahlkampf neigen sich dem Ende zu, ein Großteil der Kandidatinnen und Kandidaten steht fest. Auch die JVP Niederösterreich schickt Kandidatinnen und Kandidaten gleichermaßen ins Rennen, um vom Parlament aus die Anliegen und Wünsche der Jungen zu stärken. Im Bezirk Tulln stellt sich dafür Marco Neymayer zur Verfügung und möchte sein Bestes für die Jungen im Land geben.

Wünsche und Anliegen

„Arbeit im Nationalrat ist in einem gewissen Sinne auch immer regionale Arbeit. Jede unterschiedliche Gruppe, sei sie vom Wohnort, des Geschlechtes oder eben auch vom Alter abhängig, hat unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen, was Politik betrifft. Unser Ziel ist, den jungen Wünschen und Anliegen bei uns in den Bezirken Tulln, Sankt Pölten und Lilienfeld entgegenzukommen und sie bestmöglich zu vertreten. Dafür möchte ich kämpfen“, hält Marco Neymayer fest.
„Was uns alle in der JVP Niederösterreich verbindet, sind die gemeinsamen Ziele und Visionen. Mit Sebastian Kurz als Bundesparteiobmann haben wir den bestmöglichen und kompetentesten Spitzenkandidaten. Marco Neymayer passt hervorragend in dieses Schema. Ich unterstütze ihn mit voller Kraft, damit unsere jungen Anliegen auch in Zukunft nicht untergehen“, spricht der Landesobmann der JVP Niederösterreich, Bernhard Heinreichsberger, seine Unterstützung aus.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.