17.08.2016, 00:00 Uhr

Wasser wird ab Oktober teurer: FPÖ ist dagegen

Um 5,71 Prozent wird der Wasserpreis in Großweikersdorf angehoben. (Foto: BB Archiv)
GROSSWEIKERSDORF. Von 1,75 Euro auf 1,85 Euro (netto) – also um 5,71 % – wird in Großweikersdorf das Trinkwasser per 1. Oktober erhöht, so der mehrheitliche Beschluss des Gemeinderats Dienstagabend. Die Bereitstellungsgebühr wird von 20 auf 28 m³/h, die Wasseranschlusskosten, die seit dem Jahr 2002 gleich geblieben sind, werden von 4,65 auf 5,50 Euro/m² Berechnungsfläche erhöht. Grund dafür: Auch die Preise vonseiten der EVN, die das Wasser in Großweikersdorf liefert, wurden während den letzten Jahren um zehn Prozent erhöht: "Wir müssen rechnerisch kostendeckend agieren", begründet VP-Bürgermeister Alois Zetsch die Erhöhung.
Warum sich die Freiheitlichen als einzige Partei gegen die Erhöhung ausgesprochen haben, erklärt Gemeinderat Franz Felkl: "Es gibt bereits so viele Menschen, die sich jetzt schon mit dem Bezahlen schwer tun. Wo soll das hinführen, die Leute haben kein Geld mehr zum Leben und das wird immer schlimmer", so der Freiheitliche, der seiner Linie treu geblieben ist, weil seine Fraktion bereits beim Haushaltsbudget gegen die Erhöhung gestimmt hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.