10.06.2016, 08:08 Uhr

Tullerin siegt bei erstem Wasserski-Racing-Rennen

Katharina Haselsteiner siegt beim Racing in Ybbs. (Foto: privat)

Katharina Haselsteiner nach schwerer Verletzung zurück an Österreichs Wasserski-Spitze: Sieg im ersten Rennen der Österreichischen Meisterschaft in der Damen-Klasse im Racing in Ybbs

TULLN / YBBS (red). Für das Wasserski-Racingteam „Untouchable“ stand das erste Rennen ganz im Zeichen des Weges zurück an Österreichs Wasserski-Spitze. Für Läuferin Katharina Haselsteiner (geborene Hebenstreit), Bootsfahrer Günter Schmutz und Beifahrer Tim Lewalter verlief das Wochenende außerordentlich erfolgreich: Das Team holte den Sieg in der Allgemeinen Damen-Klasse. „Das Konditionstraining über den Winter hat sich gelohnt, ich habe eine große Freude, wieder am Ski zu stehen und meinem liebsten Hobby nachzugehen“, freut sich Läuferin Katharina Haselsteiner.

WM vorzeitig beendet

Nach einem schweren Sturz mit langer Verletzungsdauer bei den Weltmeisterschaften vergangenes Jahr in Neuseeland war es ein längerer Weg zurück. Mehrere Sehnenrisse in der linken Hand beendeten damals die WM vorzeitig, nach einer Operation vor Ort und Aufbautraining wieder zu Hause war über vier Monate eine Wasserski-Pause angesagt. An ein Racing-Training am Wasser war vergangenes Jahr nicht mehr zu denken.
„Kathi ist jetzt voller Energie, man merkt welchen Spaß sie hinter dem Boot hat“, attestiert Beifahrer Tim Lewalter, der während des Rennens die Läuferin genau beobachtete.
Auf Platz 2 und 3 in der Damen-Klasse landeten die Tullnerinnen Sabine und Kathrin Ortlieb, Bianca Bastin aus Ybbs beendete das Rennen nicht. Bei den Herren belegte Christian Ortlieb Rang 2, Michael Förstl Rang 4 und Vater Ernst Ortlieb Rang 5. In der Kinder-Klasse waren 3 Tullner erfolgreich: Hubertus Mayerhofer, Moritz Rieschanek und Natascha Storf belegten die Plätze 1 bis 3.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.