11.12.2017, 12:14 Uhr

Tullner Springreiterinnen punkten bei Österreichs größtem Pferdefest

Valerie Wick vom Equo Reitsportzentrum platzierte sich im internationalen EY-Cup Weltfinale auf dem hervorragenden, zweiten Platz. (Foto: im|press|ions – Daniel Kaiser)

Valerie Wick und Melanie Hutter konnten sich bei den Amadeus Horse Indoors 2017 hervorragend in Szene setzen.

TULLN / SALZBURG (red). Zum zwölften Mal waren die Amadeus Horse Indoors von 7. bis 10. Dezember ein Fest für die ganze Familie. 44.500 Besucher erlebten vier Tage lang Tage Pferdesport der Extraklasse mit 800 Pferden in über 100 Spring-, Dressur-, Vielseitigkeits- und Fahrbewerben sowie zwei Weltcupetappen in Dressur und Voltigieren. 350 wieselflinke Hunde beeindruckten im Agility Weltcup, eine tolle Show mit Superstars wie Mélie Philippot, Star-Hundetrainer Wolfgang Lauenburger und der entzückenden Ponyquadrille „Spanische Hofreitschule Mini“ rundeten das gemeinsam mit jeder Menge Shopping- und Kinderspaß ab!

Tullnerinnen auf Erfolgskurs

Die 23-jährige Valerie Wick vom Equo Reitsportzentrum in Maria Ponsee konnte sich in den internationalen Springbewerben für U25 Springreiter (European Youngster Cup) hervorragend in Szene setzen. Im Weltfinale der besten 16 U25-Springreiter der Welt sprang die Schülerin von Spitzenreiter Anton Martin Bauer mit Gijon van den Hunsberg mitten ins internationale Spitzenfeld. Sie konnte sich als beste Österreicherin auf dem hervorragenden zweiten Platz in der Gesamtwertung einreihen. Vier Top-Platzierungen von Melanie Hutter mit ihren Pferden Crystall und Contento vom Reitstall Tulln vervollständigten die Erfolgsbilanz.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.