14.11.2017, 07:24 Uhr

Überlegener Sieg bei "historischer Wertung"

(Foto: privat)

Versöhnlicher Abschluss der Rallyesaison 2017 für das Rallyeteam Kurt Göttlicher mit dem Kogler Copiloten Stefan Lischka.

SIEGHARTSKIRCHEN / WALDVIERTEL (pa). Nachdem man bei der Herbstrallye Dobersberg Mitte Oktober mit einem Mitsubishi EVO 6 den guten 10. Gesamtrang erreichen konnte, stand letztes Wochenende die 37. Rallye Waldviertel am Programm.
Mit einem aus Finnland angemieteten Ford Sierra Cosworth 4X4, dieses Auto bestritt 1992 die Rallye WM (François Delecour), begab sich das Rallyeteam Kurt Göttlicher und Copilot Stefan Lischka auf die 14 Sonderprüfungen. Trotz extrem hoher Startnummer 60 lagen die beiden Freitag Abend nach fünf Prüfungen an 36. Stelle. Am Samstag konnten sie trotz eines Drehers auf SP 6 noch einige Plätze gutmachen. Am Ende des Tages lagen sie an 29. Stelle Gesamt.
In der historischen Wertung landete das Rallyeteam jedoch einen überlegenen Sieg. Ebenso konnten sie die Klassenwertung für sich entscheiden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.