29.01.2018, 13:10 Uhr

Arbeiten im Sommer: So wird das was!

Tullns AK-Chef Günter Kraft: Perfekte Unterlagen für Bewerbungsmappe vorbereiten.

BEZIRK TULLN. Mit diesen vier Tipps gelingt die Bewerbung: Wer sich noch nicht um einen Ferialjob oder ein Praktikum beworben hat, sollte schnellstens seinen Lebenslauf verschicken. Die heiße Phase für Bewerbungen geht noch bis zu den Semesterferien. „Jetzt ist es höchste Zeit, sich um einen Sommerjob oder Praktikumsplatz zu kümmern“, sagt AK Niederösterreich Bildungsreferent Stefan Schober und hat vier einfache Tipps für eine gelungene Bewerbung parat.

Perfekte Unterlagen

Eine gute Bewerbungsmappe besteht aus einem Bewerbungsschreiben, einem aktuellen Lebenslauf mit Foto und einigen Dokumenten, wie Zeugnisse, Praktikumsbestätigungen, Sprach- oder Computerzertifikate. Knock-Out-Kriterien sind Grammatik- und Rechtschreibfehler!

Gut informiert sein

Informationen über Firma und Job sammeln. Vieles davon findet sich auf der firmeneigenen Homepage.

Erster Eindruck entscheidet

Ein gepflegtes Äußeres ist das A und O beim Bewerbungsgespräch. Ungepflegte Fingernägel, schmutzige Schuhe oder Kaugummi im Mund werden kaum toleriert. Die Kleidung soll zum Beruf und zur Stelle passen. Für die meisten Berufe sind Jeans, ein Hemd oder Polo-Shirt ausreichend. In manchen Branchen (z.B. Bank, Versicherung) muss das Outfit entsprechend angepasst werden.

Bewerbungsgespräch: Vorbereitet sein

Fragen wie „Warum bei unserer Firma? Wo liegen Deine Stärken/Schwächen? Warum haben Sie sich für diesen Job entschieden“ kommen im Bewerbungsgespräch ganz sicher. Vorbereitete Antworten verhindern peinliches Herumstottern. Wichtig ist, sich die eigenen Stärken und Fähigkeiten bewusst zu machen.


Bewerbungstrainings an AK Bezirksstellen

Die AK Niederösterreich unterstützt seit 11 Jahren 14- bis 17-jährige SchülerInnen mit kostenlosen Bewerbungstrainings. Mehr als 30.000 niederösterreichische SchülerInnen haben davon profitiert. AK Bildungsreferent Schober: „Die SchülerInnen lernen, wie sie sich am besten auf Vorstellungsgespräche vorbereiten können. Die Jugendlichen bekommen Tipps zum richtigen Auftreten und üben mit professionellen TrainerInnen, welche Fragen auf sie zukommen und welchen Eindruck sie bei den Antworten hinterlassen. Außerdem stehen die persönlichen Fähigkeiten der Jugendlichen im Zentrum.“

Umfangreiche Infos auf https://www.meinbezirk.at/tulln/lokales/nun-bestae...">noe.arbeiterkammer.at/bewerbung
Auf der Website der Arbeiterkammer finden sich ausführliche Informationen über Bewerbungsunterlagen, Checklisten, Muster-Lebensläufe und Tipps zum Bewerbungsgespräch.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.